Press Releases

9 April 2024 – 2024 Animation Production Days (APD): Conference Topics Announced

Stuttgart – Artificial Intelligence (AI) in the animation industry and the challenges of transnational animated film co-productions are the two topics of this year’s APD Conference. Alongside the Co-Production and Financing Market, the Conference is an integral part of the APD programme and is taking place on 23 April from 1.45 pm to 4.30 pm in the rotunda of Stuttgart’s L-Bank. The 18th Animation Production Days (23 – 25 April) is a joint venture of the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX – Film & Media Exchange. Together, the three events form the Stuttgart Animated Week.

The APD Conference’s first panel is addressing the use of AI in the animation industry. Prof. Lilian Klages, curator and host of the Conference, has invited four experts to discuss the current stage of development, the potential transformative effects of AI and the resulting challenges: Volha Paulovich, co-founder and COO of PentoPix (USA); Christina Caspers-Roemer, managing director of TRIXTER (Germany); Thomas Kornmaier, freelance writer of film, TV and audio productions (Germany); and Andy Cochrane, immersive content creator at The AV Club Productions (USA).

In the Conference’s second part, organised in cooperation with Swiss Films, two producers – Adrien Chef (Paul Thiltges Distributions, Luxembourg) and Nicolas Burlet (Nadasdy Film, Switzerland) – will discuss the advantages and challenges of transnational European collaboration. Using the examples of A Greyhound of a Girl / Marys magische Reise (director: Enzo D’Alò; Luxembourg, Italy, UK, Ireland, Lithuania, Estonia, Germany; 2023) and Interdit aux chiens et aux Italiens / No Dogs or Italians Allowed (director: Alain Ughetto; France, Italy, Belgium, Switzerland; 2022), they will provide valuable insights into the co-production process of these two award-winning European animated films.

In addition to accredited APD participants, holders of an FMX or FMX/ITFS combination ticket or an ITFS Professional Pass can also attend the APD Conference. The event is held in English.

Further information about the APD Conference can be found at:
www.animationproductiondays.de/programme/conference-2024

A total of 183 participants from 27 countries are accredited for the 18th edition of Animation Production Days, including 110 producers and creatives and around 70 representatives from broadcasters, streamers, world sales agencies, distributors, funding institutions and other investors. In the APD Co-Production and Financing Market, these participants will negotiate and discuss cooperation opportunities for the 51 newly developed animation projects that have been selected for presentation at APD this year. This Market will comprise around 900 individual pre-planned meetings which will take place from 23 – 25 April in the Württemberg State Museum (Altes Schloss Stuttgart) as well as online.

You can find an overview of all the projects selected for APD 2024 on our website:
www.animationproductiondays.de/projects-2024

An overview of the participating companies is available here:
www.animationproductiondays.de/participants-2024

APD has received a certificate for sustainable event management according to ISO 20121 for the planning of its 2024 edition.

Images:
www.animationproductiondays.de/press/downloads

Picture captions:
Pic_01: Speakers at the APD Conference Panel 1
Pic_02: Speakers at the APD Conference Panel 2

 

About Animation Production Days:
Animation Production Days (APD) is part of the Stuttgart Animated Week and is a joint venture of the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX Film & Media Exchange. APD is organised by the Film- und Medienfestival gGmbH in cooperation with the Filmakademie Baden-Württemberg GmbH and is funded by the Baden-Württemberg Ministry of Science, Research and Arts, the MFG Baden-Württemberg Film Fund, the German Federal Film Board FFA and the Creative Europe MEDIA programme of the EU.

 

Press Contacts:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30 911 47499

Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS)
Kathrin Stärk: staerk@festival-gmbh.de, +49 (0) 711 925 46 102

FMX – Film & Media Exchange
Bernd Haasis: bernd.haasis@fmx.de, +49 (0) 7141 969 828 86

6 March 2024 – Animation Production Days 2024 – 51 Projects from 19 Countries Selected

Stuttgart – 51 newly developed animation projects from 19 countries have been selected for the 18th edition of Animation Production Days (APD) in Stuttgart. As part of the Co-Production and Financing Market, which is taking place from 23–25 April in Stuttgart, producers and creatives will present their projects to potential partners in pre-arranged one-to-one meetings. APD is a joint venture of the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and FMX – Film & Media Exchange and is the most important business platform for animation projects in Germany.

A total of 94 projects were submitted for this year’s edition of APD. The 51 outstanding projects that have now been selected comprise 29 TV series, 12 feature-length films, 2 TV specials and 8 cross or transmedia projects. Approximately 30 percent of the projects are being developed for preschool children, another 30 percent for 6-12-year-olds, 25 percent for family audiences and the final 15 percent for young adults.

Over 25 percent of the projects address environmental topics. For the youngest target group, these primarily take the form of stories in and about nature while, for older children and teenagers, environmental destruction and climate change are also discussed. Diversity and inclusion are integrated into the narratives of almost 30 percent of the projects. Overall, a lot of comedies are featured this year (action comedy, adventure comedy, sit-coms). Some of these projects tackle serious topics, including physical and psychological illness, mental health, loss and death, in creative, entertaining and often encouraging ways.

Of the 51 selected projects, the following countries are particularly well represented: Germany (12), Denmark (6), France (5), Spain (4), Ireland (3) and Finland (3). There are also projects from Austria, Belgium, Croatia, the Czech Republic, Estonia, Hungary, Iceland, Latvia, Norway, Serbia, Slovakia Ukraine and the United Kingdom. In 65 percent of the projects, at least one woman has a leadership position, i.e. as a producer and/or director. The total production volume of the projects is around 210 million euros.

This year’s Co-Production and Financing Market has a particular focus on Ireland which is being represented at APD by more than ten participants. Supported by the Zeitgeist Irland 24 initiative and in cooperation with Animation Ireland, Ireland is also the country-in-focus at this year’s ITFS.

APD Talent Programme
Of the projects submitted, 29 were applications for the APD’s highly sought-after Talent Programme which selects eight European projects each year. The up-and-coming producers and creatives in the programme receive free accreditation for APD where they have the opportunity to discuss their ideas with experienced industry experts as well as to build their networks and find partners for their projects. This year, the Croatian series project “Flipside Sautee” by Sunčana Brkulj and Jess Mountfield qualified for participation in the APD Talent Programme via a cooperation with the European training programme, Animation Sans Frontières.

You can find an overview of all the selected projects on the APD website at the following link: www.animationproductiondays.de/projects-2024

In addition to the one-to-one meetings in the Co-Production and Financing Market, the APD Conference and numerous networking events also form part of the APD programme.

Images: https://www.animationproductiondays.de/press/downloads/

Copyright / Captions:

pic_01: Ninjacats © Ionart Ltd 2024
pic_02: Acorn’s Adventure © moloko film 2024
pic_03: Fluff and Fury © Daily Madness Productions 2024
pic_04: SnailMail © bigchild Entertainment 2024

 

About Animation Production Days:
Animation Production Days (APD) is part of the Stuttgart Animated Week and is a joint venture between the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX – Film & Media Exchange. APD is organised by the Film- und Medienfestival gGmbH in cooperation with the Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. APD is funded by the Baden-Württemberg Ministry for Science, Research and the Arts, the MFG Baden-Württemberg Film Fund, the German Federal Film Board FFA and the Creative Europe MEDIA programme of the EU.

 

Press Contacts:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 30 911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Kathrin Stärk: staerk@festival-gmbh.de, +49 711 925 46 102

5 December 2024 – Animation Production Days 2024 – Call for Projects

Stuttgart – Starting from today, projects can be submitted for the 18th Animation Production Days (APD). The curated business platform for the European animation industry is taking place from 23 – 25 April in Stuttgart. As a joint venture between the two renowned partner events FMX – Film & Media Exchange and the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS), APD is the most important co-production and financing market for animation projects in the German-speaking countries.

Every year, animation producers from over 20 countries present their newly developed projects to potential financing partners and co-producers in pre-planned one-to-one meetings. Representatives of broadcasters, streamers, world sales companies and distributors look for new material and talent at APD. The programme is complemented by the APD conference, where current challenges and trends in the industry are discussed. The programme also includes numerous exclusive networking events for the approximately 170 participants. This year, APD and ITFS will be placing a special focus on the innovative Irish animation industry as part of the “Zeitgeist Ireland 24” initiative.

For APD, film, TV series, mobile content, games, and cross and transmedia projects can all be submitted in the concept or development stage. Applications are invited for original, creative and innovative projects in terms of design and content. They should be suitable for and open to European or international co-productions and have the potential for brand development and international distribution. Special consideration will be given to projects which convincingly integrate topics such as diversity and ecological sustainability in both content and their development and realisation. A maximum of 50, chiefly European projects will be selected for presentation at APD.

The submission deadline is 6 February 2024. Producers who submit their project by 19 January 2024 benefit from a reduction in accreditation fees with the Early Bird rate. All the information about project submission, project selection and accreditation is now available on the APD website: www.animationproductiondays.de/registration

Apply now for the APD Talent Programme!

The APD Talent Programme supports new European talents who have developed their own promising animation project and are now looking for partners. Young producer/creator teams (with a maximum of two people) can now submit their applications. A maximum of eight outstanding young talent projects will be selected for APD 2024 with the aim of bringing those talents together with established industry experts and thus making it easier for them to take their first steps in the European market. The selected applicants will receive a free-of-charge accreditation for APD (incl. ITFS and FMX tickets) and their accommodation costs will also be covered. All information about applying for the Talent Programme can be found at www.animationproductiondays.de/talent-programme-2024

One of the 2024 talent projects will once again come from the European “Animation Sans Frontières” project development initiative. For the seventh time now, APD is cooperating with this training programme which is supported by the EU’s Creative Europe MEDIA programme and is organised by Animationsinstitut at Filmakademie Baden-Württemberg (Germany), The Animation Workshop – VIA (Denmark), Moholy-Nagy University of Art and Design (Hungary), and GOBELINS, l’école de l’image (France).

The APD Investor Programme

The APD’s carefully curated selection of newly developed projects offers everyone looking for fresh content for their portfolios an excellent opportunity to find suitable material and exchange ideas with producers and other creatives about cooperation opportunities. As of today, representatives of broadcasters, streamers, world sales agents, distributors, funding institutions and so on can register for the APD Investor Programme. As above, those who register by 19 January 2024 will benefit from the discounted Early Bird rate. You can find more information at

www.animationproductiondays.de/registration/#investor

Co-Producer Programme

Production companies and studios working in animation, games, VR and VFX who do not wish to present their own project at APD but who are looking for projects in which they can participate as co-producers or service providers have the opportunity to become accredited for the Co-Producer Programme. All information about the registration requirements can be found on the APD website: www.animationproductiondays.de/registration

The Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and FMX – Film & Media Exchange, whose programmes present and discuss the entire spectrum of creative forms of expression and technological innovations in animation media and related disciplines, take place at the same time as Animation Production Days. This very special combination of film festival, congress and co-production and financing market has seen the three events develop into a platform that is unique in Europe and attracts up to 6,000 industry representatives to Stuttgart every year.

About Animation Production Days:

Animation Production Days (APD) is a joint venture between the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and FMX Film & Media Exchange. APD is organised by the Film- und Medienfestival gGmbH in cooperation with Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. APD is funded by the Baden-Württemberg Ministry of Science, Research and Arts, the MFG Baden-Württemberg Film Fund and the Creative Europe MEDIA programme of the EU.

 Images: https://www.animationproductiondays.de/press/downloads/

 

Press Contacts:

Animation Production Days

Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 30 911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH

Kathrin Stärk: staerk@festival-gmbh.de, +49 711 925 46 102

11 April 2023 – “New Voices – New Stories” is the Title of This Year’s APD Conference

Stuttgart – The APD conference is taking place as part of the 17th Animation Production Days on 26 April from 1.45 pm to 5.15 pm in the rotunda of the L-Bank in Stuttgart. Complementing the one-to-one meetings that are an integral part of the APD co-production and financing market, the conference offers animation professionals a platform to discuss current developments in the industry.

This year, the conference is highlighting one of the major issues presently facing the media world: How can we ensure that the diversity of society is reflected in the programmes being made and how can young talent be promoted in such a way that as many different voices as possible have the chance to contribute their ideas and opinions? Local and global industry stakeholders will present best practice examples, initiatives and talent development programmes from across Europe, Africa and North America which all share the common goal of giving new artistic voices more visibility and supporting young talents on their way to becoming professionals.

In an opening conversation with Jinko Gotoh (FMX 2023 Program Chair) and Julie Ann Crommett (Collective Moxie), APD curator and conference host Prof. Lilian Klages will introduce the topic of this year’s conference. Together with APD curator and co-host Christophe Erbès, she will then present and discuss four fascinating case studies.

Prof. Andreas Hykade (Filmakademie Baden-Württemberg) and Benjamin Manns (SWR) will explain how the project “Ich kenne ein Tier” (English title: “I know an animal”) became a launchpad for young animation talents, while Irene Sparre (Sparre Productions) and Julie Lind-Holm (DR) will report on the special conditions under which the Danish-French TV series “Team Nuggets” was created.

The second part of the conference will begin with a look at the emerging animation talents of South Africa, the country-in-focus at this year’s Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS). Orion Ross (The Walt Disney Company, EMEA), Stuart Forrest (Triggerfish) and Lesego Vorster (The Hidden Hand Studios) will present the animation anthology series “Kizazi Moto: Generation Fire” and will share insights into further initiatives and perspectives in the South African animation industry. As the fourth case study, Vanessa Pfeiffer (Warner Bros. Discovery) and Amanda Miller (Psyop) will present the HBO Max X WBD Access Animated Shorts Program, another exciting young talent programme which particularly promotes artists from historically underrepresented communities.

In addition to accredited APD participants, FMX and combi-ticket-holders and those with an ITFS accreditation for professionals are welcome to attend the APD conference. The event is being held in English.

Further information about the conference is available at: www.animationproductiondays.de/programme/conference-2023

A total of 176 participants from 23 countries are accredited for the 17th edition of Animation Production Days, including around 110 producers and creatives and approximately 60 representatives from broadcasters, streamers, world sales agencies, distributors, funding institutions and other investors. The participants will be discussing and negotiating collaboration opportunities on the 50 newly developed animation projects selected for presentation at this year’s APD as part of the event’s co-production and financing market. Around 800 one-to-one meetings scheduled for this purpose are taking place from 26–28 April in the Württemberg State Museum (in the old castle in Stuttgart) as well as partly online.

An overview of all the selected projects can be found on the APD website:

www.animationproductiondays.de/projects-2023

An overview of the participating companies can be found here:

www.animationproductiondays.de/participants-2023

Images: www.animationproductiondays.de/press/downloads

About Animation Production Days:

Animation Production Days (APD) is a joint venture between the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX Film & Media Exchange. APD is organised by the Film- und Medienfestival gGmbH in cooperation with the Filmakademie Baden-Württemberg GmbH.

APD is funded by the Baden-Württemberg Ministry for Science, Research and the Arts, the MFG Baden-Württemberg Film Fund, the FFA Film Fund and the Creative Europe MEDIA programme of the EU. 

Press Contacts:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 30 911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Katrin Dietrich: dietrich@festival-gmbh.de, +49 711 925 46 102

2 March 2023 – Animation Production Days 2023 – 50 Projects Selected From Over 100 Submissions

Stuttgart – A total of 102 newly developed animation projects were submitted for the 17th edition of Animation Production Days (APD) in Stuttgart. Out of this record number of submissions, the selection committee has now chosen 50 outstanding projects from 18 countries. Between 26 and 28 April, the producers and directors of these projects will negotiate co-production and funding opportunities in pre-scheduled one-to-one meetings. APD, a joint venture of the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX – Film & Media Exchange, is the most important business platform for animation projects in Germany.

It is difficult to gauge whether the Covid-19 pandemic gave a special boost to the development of material or if other reasons are behind the high number of submissions this year. However, the fact that projects with dystopian themes were submitted particularly by younger producers and creatives reflects the world’s current crisis-ridden situation. Overall, the range of submissions was broad: environmental issues are tackled both for preschool children and in the form of science fiction for young and adult audiences, and questions of individuality, belonging and solidarity are also addressed for the youngest as well as older audiences. In addition, there are comedy series for every age group, some with philosophical undertones or which are critical of society, and lots of fantasy and adventure stories. There are also social dramas and historical material for the whole family.

Of the 50 selected projects, 15 come from Germany, followed by five from Spain and four each from Denmark and France. Austria, Belgium, Bulgaria, Croatia, Czechia, Finland, Ireland, Italy, Poland, Sweden, Switzerland, Ukraine and the UK are also represented. Two of the projects were selected as part of a cooperation with the CEE Animation Workshop. Two exciting projects are also being presented at APD this year from South Africa: their producers are part of a South African delegation travelling to Stuttgart as part of a partnership between ITFS, FMX and APD, and the South African Cape Town International Animation Festival (CTIAF) and the Triggerfish Foundation. This initiative is being supported by the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) on behalf of the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ).

Overall, this year’s APD selection comprises 14 feature-length films, two TV specials, 31 series and five cross-media projects. At least one woman is involved in a managerial position (i.e. as a producer or director) in 63 percent of the projects.

Around 20 percent of the selected projects are designed for preschool children, another 20 percent for a family audience, just over 40 percent for school children and teenagers up to the age of around 14 and almost another 20 percent for young adults and/or adult audiences. The combined production volume of the projects amounts to more than 200 million euros.

A total of 37 submissions received were for a place in the coveted APD Talent Programme which sees eight European projects selected each year to participate in APD free of charge. At APD, up-and-coming producers and creatives have the opportunity to discuss their ideas with experienced industry experts, establish connections and find partners for their projects. The series project “Rille and Julia” by Jonas Hjohlman (Sweden) has qualified for participation in the Talent Programme this year via our cooperation with the European training programme Animation Sans Frontières. And, thanks to another cooperation with the Polish Kids Kino Industry event, Ester Kasalová and Hynek Spurný from Czechia have won a place in the APD Talent programme with their project “Butterfly Quest”.

An overview of the selected projects is available on the APD website at www.animationproductiondays.de/projects-2023.
Image Material: www.animationproductiondays.de/press/downloads

About Animation Production Days:

Animation Production Days (APD) is a joint venture between the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX Film & Media Exchange. APD is organised by the Film- und Medienfestival gGmbH in cooperation with the Filmakademie Baden-Württemberg GmbH.

APD is funded by the Baden-Württemberg Ministry for Science, Research and the Arts, the MFG Baden-Württemberg Film Fund, the FFA Film Funding and the Creative Europe MEDIA programme of the EU.

Press Contacts:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 30 911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Katrin Dietrich: dietrich@festival-gmbh.de, +49 711 925 46 102

7 December 2022 – Animation Production Days 2023 – Now Open for Submissions

Stuttgart – Starting from today, projects can be submitted for the 17th Animation Production Days (APD). The most important co-production and financing market for animation projects in German-speaking countries is taking place in Stuttgart from 26 – 28 April 2023.

APD is a curated business platform for the European animation industry and attracts around 160 participants each year. Animation producers from more than 20 countries have the opportunity to present their newly developed projects to potential financing partners and co-producers in a series of pre-planned one-to-one meetings. The programme also comprises a conference on current challenges and trends in the industry as well as several networking events.

Film, TV series, mobile content, games, and cross and transmedia projects can all be submitted in the concept or development stage. Applications are invited for original, creative and innovative projects in terms of design and content. They should be suitable for and open to European or international co-productions and have the potential for brand development and international distribution. Special consideration will be given to projects which convincingly integrate topics such as diversity and ecological sustainability in both content and their development and realisation. A maximum of 50, chiefly European projects will be selected for presentation at APD 2023.

The submission deadline is 9 February 2023. Producers who submit their project by 20 January 2023 benefit from a reduction in accreditation fees with the Early Bird rate. All the information about project submission, project selection and accreditation is now available on the APD website: www.animationproductiondays.de/registration

Apply now for the APD Talent Programme!
The APD Talent Programme supports new European talents who have developed their own promising animation project and are now looking for partners. Young producer/creator teams (with a maximum of two people) can now submit their applications. A maximum of eight outstanding young talent projects will be selected for APD 2023 with the aim of bringing those talents together with established industry experts and thus making it easier for them to take their first steps in the European market. The selected applicants will receive a free-of-charge accreditation for APD (incl. ITFS and FMX tickets) and their accommodation costs will also be covered. All information about applying for the Talent Programme can be found at www.animationproductiondays.de/talent-programme-2023

One of the 2023 talent projects will once again come from the European “Animation Sans Frontières” project development initiative. For the sixth time now, APD is cooperating with this training programme which is supported by the EU’s Creative Europe MEDIA programme and is organised by Animationsinstitut at Filmakademie Baden-Württemberg (Germany), The Animation Workshop – VIA (Denmark), Moholy-Nagy University of Art and Design (Hungary), and GOBELINS, l’école de l’image (France).

The APD Investor Programme
The APD’s carefully curated selection of newly developed projects offers everyone looking for fresh content for their portfolios an excellent opportunity to find suitable material and exchange ideas with producers and other creatives about cooperation opportunities. As of today, representatives of broadcasters, streamers, world sales agents, distributors, funding institutions and so on can register for the APD Investor Programme. As above, those who register by 20 January 2023 will benefit from the discounted Early Bird rate. You can find more information at
https://www.animationproductiondays.de/registration/#investor

Co-Producer Programme
Production companies and studios working in animation, games, VR and VFX who do not wish to present their own project at APD but who are looking for projects in which they can participate as co-producers or service providers have the opportunity to become accredited for the Co-Producer Programme. All information about the registration requirements can be found on the APD website: https://www.animationproductiondays.de/registration

Running concurrently with Animation Production Days, the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and FMX – Film & Media Exchange are two world-renowned industry events whose programmes present and discuss the full range of creative forms of expression and technological innovations in animation media and related disciplines. This very special combination of film festival, conference and co-production and financing market has seen the three events develop into a platform that is unique in Europe and attracts up to 6,000 industry representatives to Stuttgart every year.

About Animation Production Days:
Animation Production Days (APD) is a joint venture between the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and FMX Film & Media Exchange. APD is organised by the Film- und Medienfestival gGmbH in cooperation with Filmakademie Baden-Württemberg GmbH.

Images: https://www.animationproductiondays.de/press/downloads/

Press Contacts:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 30 911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Katrin Dietrich: dietrich@festival-gmbh.de, +49 711 925 46 102

7 May 2022 – Animation Production Days 2022: First Hybrid Edition Draws to a Positive Close

Stuttgart – Yesterday afternoon saw the conclusion of the 16th Animation Production Days (APD), the most important German business platform for newly developed animation projects. In 2022 APD, which took place exclusively online during the past two years, returned as a hybrid event combining an in-person programme with online activities. Animation Production Days is a joint venture of the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX – Film & Media Exchange.

This year, 35 projects were selected for APD and presented in pre-planned one-on-one meetings. Approximately a quarter of these projects were for preschool children, around half for school children up to the age of around twelve and another quarter for adolescent and/or adult audiences. A total of 150 participants from 22 countries registered for the event whose in-person programme took place in a somewhat smaller form than usual due to the Covid-19 restrictions: 110 participants were able to attend in person in Stuttgart with another 40 participants accredited for the online programme. Almost 700 pre-planned meetings between producers and potential financing and production partners took place from 4 – 6 May at the Württemberg State Museum. Representatives from the most important German and European TV broadcasters including ZDF, KiKA, WDR, SWR, Super RTL, BBC, RAI, DR, Canal+, France Télévisions and large international corporations such as Disney, WarnerMedia and Wildbrain as well as global distributors including ZDF Studios, Sola Media, Global Screen, Jetpack, Zodiak and many more sought out new material and talent at APD and gave the producers feedback on their newly developed projects.

It’s my first time at APD and the first impression for us presenting a project is really good. The meetings are prebooked and we have the opportunity to see all the interesting broadcasters and also benefit from the network around us. That’s fantastic. People are very accessible, it’s very easy to just meet people and talk to them.”
Marike Muselaers, Lunanime, Belgium

It’s wonderful, meeting people again. It’s almost touching. We’ve been talking to screens for years. And here we can feel if the project connects with someone and receive immediate and real human feedback. What is particularly special about APD is that it’s three events at the same time: the ITFS, the FMX and APD. A lot of people are in town, it’s a vibrant environment. And at APD you can talk to people in a relaxed but focused atmosphere.
Kristine Knudsen, Den siste skilling, Norway

“We have all learned to work online in the past two years. But this is obviously a people business and it’s so much more pleasant to meet people onsite here in Stuttgart and to get all the tonalities in discussions that you lose when you do online meetings. I’m very happy to be here again.”
Sebastian Debertin, KiKA, Germany

It’s an incredible opportunity. I have already received so much feedback and professional contacts. It’s insanely helpful and very exciting.
Emile Gignoux, Denmark

“We are delighted that we were finally able to offer the industry a platform for face-to-face meetings and exchanges once again. It was noticeable how much everyone had missed that and how valuable it is.”
Marlene Wagener, Head of Animation Production Days 

“We are very pleased that animation projects for adult audiences are increasingly being negotiated at Animation Production Days. The general developments and series projects such as “Undone” on Amazon Video and “The House” on Netflix demonstrate that there is a market for high-quality animated films for cineastes and animation fans!”
Prof. Ulrich Wegenast, Artistic Managing Director of ITFS and Dieter Krauß, Commercial Managing Director of ITFS

“In 2022, Animation Production Days created an ideal format for the current time with its hybrid approach – and it worked out very well. Congratulations for the implementation and the success!”
Mario Mueller, FMX Project Manager

 

Conference & Networking

An integral part of the programme was once again the APD conference which took place on 4 May in the L-Bank’s rotunda in Stuttgart and which was streamed live for all online participants. Topics included new financing and distribution strategies for European animated films, the potential of new technologies for animation production and how to improve the social and environmental sustainability of the industry. Trends in content and structural changes were also addressed and these discussions continued on an individual level in the complementary networking events.

Trickstar Professional Awards Ceremony

The conference was followed by the Trickstar Professional Awards Gala of the Stuttgart International Festival of Animated Film where the ITFS awards business-relevant prizes such as the German Animation Screenplay Award. This year, two screenplay prizes were presented: the award for best screenplay went to “Dino Mite / Minus Three and the Lost City” (screenwriters: Armin Prediger and Andreas Völlinger; production: Holger Weiss and Dominique Schuchmann, M.A.R.K.13 – COM, Stuttgart and Björn Magsig and Sandra Schießl, TRIKK 17, Hamburg). The prize for the script with the greatest international market potential was won by “Little Miss Santa” (screenwriter: Jasmina Kallay; production: Lilian Klages, Dreamin’ Dolphin Film, Munich). The Animated Games Award Germany went to “Minute of Islands” (developer: Studio Fizbin, Ludwigsburg/Berlin; publisher: Mixtvision Mediengesellschaft, Munich) while a Special Mention was awarded to “Lacuna” (developer: DigiTales Interactive; publisher: Assemble Entertainment). The Trickstar Business Award was won by the business model for Yullbe GO (Mack NeXT, Rust).

As part of the cooperation with CARTOON, European Association of Animation, two German producers will again have the chance to pitch their series projects in September at the CARTOON Forum in Toulouse. The projects “Tiger & Bear” (Wolkenlenker) and “Dino Fino” (German Film Partners) were selected for the first two places on the list.

An overview of all the selected projects can be found on the APD website at the following link:
www.animationproductiondays.de/projects-2022

An overview of the participating companies can be found here:
www.animationproductiondays.de/participants-2022

Pictures:

APD22_pic01: Almost 700 pre-planned meetings between producers and potential financing and production partners took place at this year’s APD.
© Animation Production Days 2022, Reiner Pfisterer

APD_pic02: The conference took place on site at the L-Bank in Stuttgart on 4 May and was streamed live for online participants.
© Animation Production Days 2022, Reiner Pfisterer

About Animation Production Days:

Animation Production Days (APD) is a joint venture of the Stuttgart International Festival of Animated Film (ITFS) and the FMX – Film & Media Exchange. All three events take place simultaneously. The joint organisers of APD are the Film- und Medienfestival gGmbH and the Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. Its funding partners are the Baden-Württemberg Ministry of Science, Research and the Arts, the MFG Film Funding Baden-Württemberg, the German Federal Film Board (FFA) and the Stuttgart Region Economic Development Corporation (WRS).

Press Contacts:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30 911 474 99

Film- und Medienfestival gGmbH
Nora Hieronymus: hieronymus@festival-gmbh.de, +49 (0) 711 925 461 02

Pressemitteilungen

9. April 2024 – Animation Production Days (APDs) 2024: Themen des Konferenzprogramms stehen fest

Stuttgart – Künstliche Intelligenz (KI) in der Animationsbranche und die Herausforderungen bei länderübergreifenden Animationsfilm-Koproduktionen sind die beiden Themen der diesjährigen APDs-Konferenz. Diese ist neben dem Koproduktions- und Finanzierungsmarkt fester Bestandteil des APDs-Programms. Sie findet am 23. April von 13.45 bis 16.30 Uhr in der Rotunde der Stuttgarter L-Bank statt. Die 18. Animation Production Days (23. – 25. April) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und der FMX – Film & Media Exchange. Alle drei Veranstaltungen bilden gemeinsam die Stuttgart Animated Week.

Das erste Panel wird sich mit dem Einsatz von KI in der Animationsbranche befassen. Prof. Lilian Klages, Kuratorin und Moderatorin der APDs-Konferenz, hat vier Expert*innen eingeladen. Sie diskutieren über den aktuellen Stand der Entwicklung, die potenziellen transformativen Auswirkungen von KI und die sich daraus ergebenden Herausforderungen: Volha Paulovich, Co-Founder & COO von PentoPix (USA), Christina Caspers-Roemer, Managing Director bei TRIXTER (Deutschland), Thomas Kornmaier, freier Autor für Film/TV & Audioproduktionen (Deutschland) sowie Andy Cochrane, Immersive Content Creator bei The AV Club Productions, (USA).

Im zweiten Teil der Konferenz, organisiert in Kooperation mit Swiss Films, werden die beiden Produzenten Adrien Chef (Paul Thiltges Distributions, Luxemburg) und Nicolas Burlet (Nadasdy Film, Schweiz) über die Vorteile und Schwierigkeiten länderübergreifender europäischer Zusammenarbeit diskutieren. Am Beispiel von A Greyhound of a Girl / Marys magische Reise (Regie: Enzo D’Alò; Luxembourg, Italien, Großbritannien, Irland, Litauen, Estland, Deutschland; 2023) und Interdit aux chiens et aux Italiens / Hunde und Italiener Verboten (Regie: Alain Ughetto; Frankreich, Italien, Belgien, Schweiz; 2022) werden sie wertvolle Einblicke in den Koproduktionsprozess dieser preisgekrönten europäischen Animationsfilme geben.

Neben den akkreditierten APDs Teilnehmenden können auch Inhaber*innen eines FMX- oder FMX/ITFS-Kombi-Tickets oder eines ITFS Professional Pass die APDs-Konferenz besuchen. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Weitere Infos zur APDs-Konferenz: www.animationproductiondays.de/programme/conference-2024

Insgesamt sind für die 18. Ausgabe der Animation Production Days 183 Teilnehmende aus 27 Ländern akkreditiert, darunter 110 Produzent*innen und Kreative und ca. 70 Vertreter*innen von Sendern, Streamern, Weltvertrieben, Verleihern, Förderinstitutionen und anderer Investoren. Sie werden im Rahmen des Koproduktions- und Finanzierungsmarktes über Kooperationsmöglichkeiten für die 51 neu entwickelten Animations-Projekte verhandeln und diskutieren, die in diesem Jahr für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt wurden. Hierfür werden rund 900 Einzelgespräche geplant, die vom 23. bis 25. April im Landesmuseum Württemberg (Altes Schloss Stuttgart) und online stattfinden.

Eine Übersicht aller ausgewählten Projekte findet sich auf der APDs Website:
www.animationproductiondays.de/projects-2024

Eine Übersicht der teilnehmenden Firmen findet sich hier:
www.animationproductiondays.de/participants-2024

 

Für die Planung der Ausgabe 2024 haben die APDs ein Zertifikat für Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement nach der ISO 20121 Norm erhalten.

 

Bildmaterial:
www.animationproductiondays.de/press/downloads

 

Bildunterschriften:

Pic_01: Speaker der APDs-Konferenz Panel 1
Pic_02: Speaker der APDs-Konferenz Panel 2

Über die Animation Production Days:
Die Animation Production Days (APDs) sind Teil der Stuttgart Animated Week und ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Veranstalter der APDs ist die Film- und Medienfestival gGmbH in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, von der Filmförderung MFG Baden-Württemberg, der Filmförderungsanstalt FFA und vom Creative Europe MEDIA Programm der EU.

 

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS)
Kathrin Stärk: staerk@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

FMX – Film & Media Exchange
Bernd Haasis: bernd.haasis@fmx.de, +49 (0) 7141 969 828 86

6. März 2024 – Animation Production Days 2024: 51 Projekte aus 19 Ländern ausgewählt

Stuttgart – 51 neu entwickelte Animationsprojekte aus 19 verschiedenen Ländern wurden für die 18. Ausgabe der Animation Production Days (APDs) in Stuttgart ausgewählt. Im Rahmen des Koproduktions- und Finanzierungsmarktes, der vom 23. bis 25. April in Stuttgart stattfindet, werden Produzent*innen und Kreative ihre Projekte in vorab geplanten One-to-One-Meetings potenziellen Partner*innen vorstellen. Die APDs sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange und die wichtigste Businessplattform für Animationsprojekte in Deutschland.

Für die diesjährige Ausgabe der APDs waren insgesamt 94 Projekte eingereicht worden. Unter den jetzt ausgewählten herausragenden 51 Projekten sind 29 TV-Serien, zwölf Langfilme, zwei TV Specials und acht cross- bzw. transmediale Projekte. Etwa 30 Prozent der Projekte wurde für Vorschulkinder entwickelt, ein weiteres Drittel für 6- bis 12-Jährige, ein Viertel richtet sich an Familien, weitere 15 Prozent an junge Erwachsene.

In mehr als 25 Prozent der Projekte spielen Umweltthemen eine Rolle, für die jüngste Zielgruppe vor allem in Form von Geschichten in der und über die Natur; für ältere Kinder und Jugendliche werden auch Umweltzerstörung und Klimawandel thematisiert. Diversität und Inklusion werden in fast 30 Prozent der Projekte erzählerisch integriert. Insgesamt sind in diesem Jahr sehr viele Comedy-Projekte dabei (Action-Comedy, Adventure-Comedy, Sit-Coms). Einige davon behandeln auf kreative, unterhaltsame und oft ermutigende Weise ernste Themen wie physische und psychische Erkrankungen, mentale Gesundheit, Verlust und Tod.

Bei den 51 ausgewählten Projekten sind neben Deutschland (12) vor allem Dänemark (6), Frankreich (5), Spanien (4), Irland (3) und Finnland (3) stark vertreten. Außerdem sind Projekte aus Belgien, England, Estland, Island, Kroatien, Lettland, Norwegen, Österreich, Serbien, der Slowakei, Tschechien, Ungarn und der Ukraine dabei. Bei 65 Prozent der Projekte hat mindestens eine Frau eine leitende Position inne, ist somit als Produzentin und/oder Regisseurin beteiligt. Das Produktionsvolumen der Projekte liegt bei insgesamt rund 210 Millionen Euro.

Beim Koproduktions- und Finanzierungsmarkt liegt in diesem Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf Irland, das mit mehr als zehn Teilnehmenden bei den APDs vertreten sein wird. Unterstützt von der Initiative Zeitgeist Irland 24 und in Kooperation mit Animation Ireland ist Irland auch Fokusland des diesjährigen ITFS.

APDs Talent-Programm

29 der eingereichten Projekte waren Bewerbungen für das begehrte Talent-Programm der APDs. In diesem Rahmen werden jedes Jahr acht europäische Projekte ausgewählt. Die Nachwuchs-Produzent*innen und Kreativen bekommen neben Gratis-Akkreditierungen zudem die Gelegenheit, bei den APDs ihre Ideen mit erfahrenen Branchenexpert*innen zu diskutieren, Kontakte zu knüpfen und Partner*innen für ihre Projekte zu finden. Über die Kooperation mit dem europäischen Trainingsprogramm Animation Sans Frontières hat sich in diesem Jahr das kroatische Serien-Projekt „Flipside Sautee” von Sunčana Brkulj und Jess Mountfield für die Teilnahme qualifiziert.

Eine Übersicht der ausgewählten Projekte findet sich auf der APDs Website: www.animationproductiondays.de/projects-2024

Neben den One-to-One Meetings des Koproduktions- und Finanzierungsmarktes sind auch die APDs Konferenz und zahlreiche Networking-Veranstaltungen Teil des Programms.

 

Bildmaterial: www.animationproductiondays.de/press/downloads

copyright / Bildunterschriften:

pic_01: Ninjacats © Ionart Ltd 2024
pic_02: Acorn’s Adventure © moloko film 2024
pic_03: Fluff and Fury © Daily Madness Productions 2024
pic_04: SnailMail © bigchild Entertainment 2024

Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind Teil der Stuttgart Animated Week und ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Veranstalter der APDs ist die Film- und Medienfestival gGmbH in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, von der Filmförderung MFG Baden-Württemberg, der Filmförderungsanstalt FFA und vom Creative Europe MEDIA Programm der EU.

Bildmaterial: www.animationproductiondays.de/press/downloads

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Kathrin Stärk: staerk@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

5. Dezember 2024 – Animation Production Days 2024 – Aufruf zur Projekteinreichung

Stuttgart – Ab heute können Projekte für die 18. Animation Production Days (APDs) eingereicht werden. Die kuratierte Businessplattform für die europäische Animationsbranche findet vom 23. – 25. April in Stuttgart statt. Als Joint Venture der beiden renommierten Partnerveranstaltungen FMX – Film & Media Exchange und Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) sind die APDs der wichtigste Co-Produktions- und Finanzierungsmarkt für Animationsprojekte im deutschsprachigen Raum.

Animationsproduzent*innen aus über 20 Ländern stellen hier jedes Jahr ihre neu entwickelten Projekte in vorab geplanten One-to-One-Meetings potenziellen Finanzierungspartnern und Co-Produzent*innen vor. Sender, Streamer, Weltvertriebe und Verleiher suchen bei den APDs nach neuen Stoffen und Talenten. Ergänzt wird das Programm durch die APDs Konferenz, bei der aktuelle Herausforderungen und Trends der Branche diskutiert werden. Für die ca. 170 Teilnehmenden stehen außerdem zahlreiche exklusive Networking-Veranstaltungen auf dem Programm. In diesem Jahr werden die APDs gemeinsam mit dem ITFS im Rahmen der Initiative „Zeitgeist Irland 24“ einen besonderen Fokus auf die innovative irische Animationsbranche legen.

Für die APDs können Projekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia im Konzept- oder Entwicklungsstadium eingereicht werden. Gesucht werden gestalterisch und inhaltlich originelle, kreative und innovative Projekte. Sie sollten geeignet und offen sein für europäische oder internationale Co-Produktionen und Potenzial für Markenentwicklung sowie internationalen Vertrieb haben. Besondere Berücksichtigung finden Projekte, die Themen wie Diversität und ökologische Nachhaltigkeit (sowohl inhaltlich als auch bei der Entwicklung und Realisierung der Projekte) überzeugend integrieren. Maximal 50 – hauptsächlich europäische – Projekte werden für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt.

Die Einreichfrist endet am 6. Februar 2024. Produzent*innen, die ihr Projekt bereits bis zum 19. Januar 2024 einreichen, können mit dem Early Bird-Tarif bei den Akkreditierungsgebühren sparen. Alle Informationen zur Projekteinreichung, Projektauswahl und Akkreditierung stehen ab sofort auf der Website der APDs zur Verfügung: www.animationproductiondays.de/registration

Jetzt bewerben für das Talent Programme

Mit diesem Programm unterstützen die APDs europäische Newcomer, die ein vielversprechendes Animationsprojekt entwickelt haben, für das sie Partner*innen suchen. Ab sofort können junge Producer/Creator-Teams (maximal zwei Personen) ihre Bewerbungen einreichen. Bis zu acht herausragende Nachwuchs-Projekte werden für die APDs 2024 ausgewählt. Ziel ist es, Talente mit etablierten Expert*innen der Branche zusammenzubringen und ihnen so die ersten Schritte auf dem europäischen Markt zu erleichtern. Die ausgewählten Bewerber*innen erhalten eine kostenfreie Akkreditierung für die APDs (inklusive Tickets für ITFS und FMX), die Kosten für die Unterkunft werden ebenfalls übernommen. Alle Informationen zur Bewerbung gibt es hier: www.animationproductiondays.de/talent-programme-2024

Eines der Talent-Projekte wird auch in diesem Jahr wieder von der europäischen Projektentwicklungs-Initiative „Animation Sans Frontières“ kommen. Bereits zum siebten Mal kooperieren die APDs mit dem durch das Creative Europe MEDIA Programm der EU unterstützten Trainingsprogramm, organisiert vom Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg, The Animation Workshop – VIA (Dänemark), der Moholy-Nagy University of Art and Design (Ungarn), und GOBELINS, l’école de l’image (Frankreich).

Das Investor Programme der APDs

Allen, die frische Inhalte für ihre Programme und Portfolios suchen, bietet die sorgfältig kuratierte Auswahl an neu entwickelten Projekten eine gute Basis, um passende Stoffe zu finden und sich mit Produzent*innen und Kreativen über Kooperationsmöglichkeiten auszutauschen. Vertreter*innen von Sendern, Streamern, Weltvertrieben, Verleihern, Förderinstitutionen etc. können sich ab heute für das Investor Programme registrieren. Es gilt auch hier: Wer sich bis zum 19. Januar anmeldet, profitiert vom günstigeren Early Bird-Tarif. Mehr Infos:

www.animationproductiondays.de/registration/#investor

Co-Producer Programme

Produktionsunternehmen und Studios aus den Bereichen Animation, Game, VR und VFX, die kein eigenes Projekt vorstellen, sondern Projekte suchen, an denen sie sich als Co-Produzent*in oder Dienstleister beteiligen können, haben die Möglichkeit, sich für das Co-Producer Programme zu akkreditieren. Alle Infos zu den Anmeldungsvoraussetzungen gibt es auf der APDs Website: www.animationproductiondays.de/registration

Zeitgleich zu den Animation Production Days finden das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und die FMX – Film & Media Exchange statt, deren Programme die gesamte Bandbreite kreativer Ausdrucksformen und technologischer Innovationen im Bereich der Animation und verwandter Disziplinen präsentieren und diskutieren. Durch die besondere Kombination von Filmfestival, Fachkongress und Co-Produktions- und Finanzierungsmarkt haben sich die drei Veranstaltungen zu einer in Europa einzigartigen Plattform entwickelt, die jährlich bis zu 6.000 Branchenvertreter*innen nach Stuttgart lockt.

 Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Veranstalter der APDs ist die Film- und Medienfestival gGmbH in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, von der Filmförderung MFG Baden-Württemberg und vom Creative Europe MEDIA Programm der EU.

Bildmaterial: www.animationproductiondays.de/press/downloads

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Kathrin Stärk: staerk@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

11. April 2023 – New Voices – New Stories“ ist der Titel der diesjährigen APDs Konferenz

Stuttgart – Die im Rahmen der 17. Animation Production Days stattfindende APDs Konferenz wird am 26. April von 13:45 Uhr bis 17:15 Uhr in der Rotunde der Stuttgarter L-Bank stattfinden. Ergänzend zu den One-to-One-Meetings des APDs Koproduktions- und Finanzierungsmarktes bietet sie eine Plattform, um aktuelle Branchenentwicklungen zu diskutieren.

In diesem Jahr beleuchtet die Konferenz eines der aktuell großen Themen der Medienbranche: Wie kann sichergestellt werden, dass sich die Vielfalt der Gesellschaft in den produzierten Programmen widerspiegelt und wie können junge Talente so gefördert werden, dass möglichst viele unterschiedliche Stimmen ihre Ideen und Ansichten einbringen können. Lokale und globale Branchenakteure werden Best-Practice-Beispiele, Initiativen und Programme aus Europa, Afrika und Nordamerika vorstellen, die das gemeinsame Ziel verfolgen, neuen künstlerischen Stimmen mehr Sichtbarkeit zu verleihen und junge Talente auf ihrem Weg zur Professionalisierung zu unterstützen.

In einem einleitenden Gespräch mit Jinko Gotoh (Program Chair der FMX 2023) und Julie Ann Crommett (Collective Moxie) wird Prof. Lilian Klages, APDs Kuratorin und Moderatorin der Konferenz, in das diesjährige Konferenzthema einführen und gemeinsam mit APDs Kurator und Co-Moderator Christophe Erbès anschließend vier spannende Case Studies vorstellen und diskutieren.

Prof. Andreas Hykade (Filmakademie Baden-Württemberg) und Benjamin Manns (SWR) werden erläutern, wie das Projekt „Ich kenne ein Tier“ (Englisch: „I know an animal“) zu einem Sprungbrett für junge Animationstalente wurde. Irene Sparre (Sparre Productions) und Julie Lind-Holm (DR) werden über die besonderen Entstehungsbedingungen der dänisch-französischen TV-Serie „Team Nuggets“ berichten.

Der zweite Teil der Konferenz startet mit einem Blick auf die aufstrebenden Animations-Talente Südafrikas, Fokusland des diesjährigen Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS). Orion Ross (The Walt Disney Company, EMEA), Stuart Forrest (Triggerfish) und Lesego Vorster (The Hidden Hand Studios) stellen die Anthologie „Kizazi Moto: Generation Fire” vor und berichten über weitere Initiativen und Perspektiven der südafrikanischen Animationsbranche. Als vierte Case Study präsentieren Vanessa Pfeiffer (Warner Bros. Discovery) und Amanda Miller (Psyop) mit dem „HBO Max X WBD Access Animated Shorts Program“ ein weiteres spannendes Nachwuchs-Programm, das insbesondere Künstler aus historisch unterrepräsentierten Gemeinschaften fördert.

Neben den akkreditierten APDs Teilnehmenden können auch FMX- und Kombi-Ticket-Inhaber*innen sowie Branchenakkreditierte des ITFS die APDs Konferenz besuchen. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Weitere Infos zur Konferenz: www.animationproductiondays.de/programme/conference-2023

Insgesamt sind für die 17. Ausgabe der Animation Production Days 176 Teilnehmende aus 23 Ländern akkreditiert, darunter ca. 110 Produzent*innen und Kreative und rund 60 Vertreter*innen von Sendern, Streamern, Weltvertrieben, Verleihern, Förderinstitutionen und anderer Investoren. Sie werden im Rahmen des Koproduktions- und Finanzierungsmarktes über Kooperationsmöglichkeiten für die 50 neu entwickelten Animations-Projekte verhandeln und diskutieren, die in diesem Jahr für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt wurden. Hierfür werden ca. 800 Einzelgespräche geplant, die vom 26. – 28. April im Landesmuseum Württemberg (Altes Schloss Stuttgart) und zum Teil online stattfinden.

Eine Übersicht aller ausgewählten Projekte findet sich auf der APDs Website:

www.animationproductiondays.de/projects-2023

Eine Übersicht der teilnehmenden Firmen findet sich hier:

www.animationproductiondays.de/participants-2023 

 

Bildmaterial: www.animationproductiondays.de/press/downloads

 

Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Veranstalter der APDs ist die Film- und Medienfestival gGmbH in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH.

Gefördert werden die APDs vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, von der Filmförderung MFG Baden-Württemberg, der Filmförderungsanstalt FFA und vom Creative Europe MEDIA Programm der EU.

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Katrin Dietrich: dietrich@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

2. März 2023 – Animation Production Days 2023 – 50 Projekte aus über 100 Einreichungen ausgewählt

Stuttgart – 102 neu entwickelte Animationsprojekte wurden für die 17. Ausgabe der Animation Production Days (APDs) in Stuttgart eingereicht, so viele wie noch nie. Davon hat die Auswahlkommission jetzt 50 herausragende Projekte aus 18 Ländern ausgewählt. Produzent*innen und Regisseur*innen dieser Projekte werden vom 26. – 28. April in vorab geplanten One-to-One-Meetings über Koproduktions- und Finanzierungsmöglichkeiten verhandeln. Die APDs, ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange, sind die wichtigste Businessplattform für Animationsprojekte in Deutschland.

Ob die Corona-Pandemie der Stoffentwicklung einen besonderen Schub verliehen hat oder andere Gründe für die hohe Zahl der Einreichungen gesorgt haben, ist schwer zu sagen. Dass allerdings insbesondere von jüngeren Produzent*innen und Kreativen Projekte mit dystopischen Motiven eingereicht wurden, spiegelt die krisengeschüttelte Weltlage wider. Insgesamt war die Bandbreite der Einreichungen groß: Umweltthemen werden sowohl für Vorschulkinder als auch in Form von Science Fiction für ein jugendliches und erwachsenes Publikum verhandelt, Fragen von Individualität, Zugehörigkeit und Solidarität werden sowohl für die Kleinsten als auch für ein älteres Publikum thematisiert. Darüber hinaus gibt es Comedy-Serien für jede Altersgruppe, teilweise mit philosophischer und gesellschaftskritischer Grundierung, viel Fantasy und Abenteuergeschichten, aber auch Soziodramen und historische Stoffe für die ganze Familie sind dabei.

Die 50 ausgewählten Projekte kommen aus Spanien (5), Dänemark (4) und Frankreich (4), aus Bulgarien, Kroatien, Tschechien, der Ukraine, Polen, der Schweiz, Österreich, Italien, Belgien, Schweden, Finnland, Irland, Großbritannien und aus Deutschland (15). Zwei der Projekte wurden im Rahmen einer Kooperation mit dem CEE Animation Workshop ausgewählt. Darüberhinaus stellen Produzent*innen aus Südafrika zwei spannende Projekte aus ihrem Land vor. Sie gehören zu einer südafrikanischen Delegation. Diese reist im Zuge einer Partnerschaft zwischen ITFS, FMX, APDs und dem südafrikanischen Cape Town International Animation Festival (CTIAF) sowie der Triggerfish Foundation nach Stuttgart. Die Initiative wird unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Insgesamt setzt sich die Auswahl zusammen aus 14 Langfilmen, 2 TV-Specials, 31 Serienprojekten und 5 crossmedialen Projekte. Bei 63 % der Projekte ist mindestens eine Frau in leitender Position, also als Produzentin oder Regisseurin, beteiligt.

Etwa 20% der ausgewählten Stoffe sind für Kinder im Vorschulalter konzipiert, weitere 20% für ein Familienpublikum, gut 40% für Schulkinder und Teenager bis zum Alter von etwa 14 Jahren und weitere knapp 20% für Jugendliche und/oder Erwachsene. Das Produktionsvolumen der Projekte liegt bei über 200 Millionen Euro.

37 der eingereichten Projekte waren Bewerbungen für das begehrte Talent-Programm der APDs. In diesem Rahmen werden jedes Jahr acht europäische Projekte für eine kostenlose Teilnahme and den APDs ausgewählt. Die Nachwuchs-Produzent*innen und Kreativen bekommen bei den APDs die Gelegenheit, ihre Ideen mit erfahrenen Branchenexpert*innen zu diskutieren, Kontakte aufzubauen und Partner*innen für ihre Projekte zu finden. Über die Kooperation mit dem europäischen Trainingsprogramm Animation Sans Frontières hat sich in diesem Jahr das Serien-Projekt „Rille and Julia” von Jonas Hjohlman (Schweden) für die Teilnahme am Talent-Programm qualifiziert. Über eine weitere Kooperation mit der polnischen Branchenveranstaltung Kids Kino Industry nehmen Ester Kasalová und Hynek Spurný aus Tschechien mit dem Projekt „Butterfly Quest“ am APDs Talent-Programm teil.

Eine Übersicht über alle ausgewählten Projekte findet sich auf der APDs Website: www.animationproductiondays.de/projects-2023
Bildmaterial: www.animationproductiondays.de/press/downloads

copyright / Bildunterschriften:

pic_01_Signum: Die französische Produktionsfirma Yabunousagi kommt mit dem Projekt „Signum“, einer Science-Fiction Abenteuerserie für Kinder ab 8 Jahren.
© 2023 Yabunousagi

pic_02_Awakening: Pixcomm aus Südafrika stellt mit Awakening ein Film-Projekt über Nelson Mandela vor.
© 2023 Pixcomm / Animationsfabrik

pic_03_RilleAndJulia: Das Projekt Rille and Julia“ von Jonas Hjohlman aus Schweden wurde im Rahmen der APDs Kooperation mit der Nachwuchs-Initiative „Animation Sans Frontières“ ausgewählt.
© 2023 Jonas Hjohlman

pic_04_Mildew: Das Projekt „Mildew” ist eine Comedy-Serie, entwickelt für 5-7-jährige Kinder von der irischen Firma Daily Madness.
© 2023 Daily Madness Limited

pic_05_Achoo : ahoifilm aus Hamburg stellt mit „Achoo, Hiccups & Co“ ein TV-Special für Vorschulkinder vor.
© 2023 ahoifilm/Dully&Dax

pic_06_RealVampires: Die dänische Firma Those Eyes bringt das Games-Projekt „Real Vampires“ für junge Erwachsene mit zu den APDs.
© 2023 Those Eyes

Pic_07_ ArnasHeritage: Ein dystopisches Climate Fiction Projekt planen Max Pollmann und Konstantin Schraps von der Filmakademie Baden-Württemberg mit ihrem Projekt „Arna’s Heritage“.
© 2023 Alex Kuhn, Niklas Wolff

Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Veranstalter der APDs ist die Film- und Medienfestival gGmbH in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH.

Gefördert werden die APDs vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, von der Filmförderung der MFG Baden Württemberg, der Filmförderungsanstalt FFA und vom Creative Europe MEDIA Programm der EU.

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Katrin Dietrich: dietrich@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

7. Dezember 2022 – Animation Production Days 2023 – Start der Projekteinreichung

Stuttgart – Ab heute können Projekte für die 17. Animation Production Days (APDs) eingereicht werden. Der wichtigste Koproduktions- und Finanzierungsmarkt für Animationsprojekte im deutschsprachigen Raum findet vom 26. – 28. April in Stuttgart statt.

Die APDs sind eine kuratierte Businessplattform für die europäische Animationsbranche mit jährlich rund 160 Teilnehmenden. Animationsproduzent*innen aus über 20 Ländern stellen hier ihre neu entwickelten Projekte in vorab geplanten One-to-One Meetings potenziellen Finanzierungspartnern und Koproduzent*innen vor. Eine Konferenz zu Herausforderungen und Trends der Branche und verschiedene Networking-Formate sind ebenfalls Teil des Programms.

Es können Projekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia im Konzept- oder Entwicklungsstadium eingereicht werden. Gesucht werden gestalterisch und inhaltlich originelle, kreative und innovative Projekte. Sie sollten geeignet und offen sein für europäische oder internationale Koproduktionen und Potenzial für Markenentwicklung und internationalen Vertrieb haben. Besondere Berücksichtigung finden Projekte, die Themen wie Diversität und ökologische Nachhaltigkeit sowohl inhaltlich als auch bei der Entwicklung und Realisierung der Projekte überzeugend integrieren. Maximal 50 – hauptsächlich europäische – Projekte werden für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt.

Die Einreichfrist endet am 9. Februar 2023. Produzent*innen, die ihr Projekt bereits bis zum 20. Januar 2023 einreichen, können mit dem Early Bird-Tarif bei den Akkreditierungsgebühren sparen. Alle Informationen zur Projekteinreichung, Projektauswahl und Akkreditierung stehen ab sofort auf der Website der APDs zur Verfügung: www.animationproductiondays.de/registration

Jetzt bewerben für das APDs Talent Programme
Mit dem Talent Programme unterstützen die APDs europäische Newcomer, die ein vielversprechendes eigenes Animationsprojekt entwickelt haben, für das sie Partner suchen. Ab sofort können junge Producer/Creator Teams (maximal zwei Personen) ihre Bewerbungen einreichen. Maximal acht herausragende Nachwuchs-Projekte werden für die APDs 2023 ausgewählt. Ziel ist es, junge Talente mit etablierten Expert*innen der Branche zusammenzubringen und ihnen so die ersten Schritte im europäischen Markt zu erleichtern. Die ausgewählten Bewerber*innen erhalten eine kostenfreie Akkreditierung für die APDs (inklusive Tickets für ITFS und FMX), die Kosten für die Unterkunft werden ebenfalls übernommen. Alle Informationen zur Bewerbung gibt es hier: www.animationproductiondays.de/talent-programme-2023

Eines der Talent-Projekte wird auch in diesem Jahr wieder von der europäischen Projektentwicklungs-Initiative “Animation Sans Frontières” kommen. Bereits zum sechsten Mal kooperieren die APDs mit dem durch das Creative Europe MEDIA Programm der EU unterstützten Trainingsprogramm, das vom Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg, The Animation Workshop – VIA (Dänemark), der Moholy-Nagy University of Art and Design (Ungarn), und GOBELINS, l’école de l’image (Frankreich) organisiert wird.

Das Investor Programme der APDs
Allen, die frische Inhalte für ihre Programme und Portfolios suchen, bietet die sorgfältig kuratierte Auswahl an neu entwickelten Projekten eine gute Basis, um passende Stoffe zu finden und sich mit Produzent*innen und Kreativen über Kooperationsmöglichkeiten auszutauschen. Vertreter*innen von Sendern, Streamern, Weltvertrieben, Verleihern, Förderinstitutionen etc. können sich ab heute für das Investor Programme der APDs registrieren. Es gilt auch hier: Wer sich bis zum 20. Januar anmeldet, profitiert vom günstigeren Early Bird-Tarif. Mehr Infos:
www.animationproductiondays.de/registration/#investor

Co-Producer Programme
Produktionsunternehmen und Studios aus den Bereichen Animation, Game, VR und VFX, die kein eigenes Projekt vorstellen, sondern Projekte suchen, an denen sie sich als Ko-Produzent*in oder Dienstleister beteiligen können, haben die Möglichkeit sich für das Co-Producer Programme zu akkreditieren. Alle Infos zu den Anmeldungsvoraussetzungen gibt es auf der APDs Website: www.animationproductiondays.de/registration

Zeitgleich zu den Animation Production Days finden mit dem Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und der FMX – Film & Media Exchange zwei weltweit renommierte Branchenveranstaltungen statt, deren Programme die gesamte Bandbreite kreativer Ausdrucksformen und technologischer Innovationen im Bereich der Animation und verwandter Disziplinen präsentieren und diskutieren. Durch die besondere Kombination von Filmfestival, Fachkonferenz und Ko-Produktions- und Finanzierungsmarkt haben sich die drei Veranstaltungen zu einer in Europa einzigartigen Plattform entwickelt, die jährlich bis zu 6.000 Branchenvertreter*innen nach Stuttgart lockt.

 

Über die Animation Production Days:
Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Veranstalter der APDs ist die Film- und Medienfestival gGmbH in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH.  

Bildmaterial: https://www.animationproductiondays.de/press/downloads/

 

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Katrin Dietrich: dietrich@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

7. Mai 2022 – Animation Production Days 2022: Erste hybride Ausgabe endet mit positiver Bilanz

Stuttgart – Gestern Nachmittag endete die 16. Ausgabe der Animation Production Days (APDs) – die wichtigste deutsche Business-Plattform für neu entwickelte Animationsprojekte. Die Veranstaltung hatte in den vergangenen zwei Jahren ausschließlich online stattgefunden und kehrte nun als hybride Veranstaltung mit einer Kombination aus Vor-Ort-Programm und Online-Angeboten zurück. Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange.

35 Projekte wurden in diesem Jahr für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt und in den vorab geplanten Einzelgesprächen vorgestellt, davon etwa ein Viertel für Kinder im Vorschulalter, rund die Hälfte für Schulkinder bis zum Alter von etwa zwölf Jahren und ein weiteres Viertel für ein jugendliches und/oder erwachsenes Zielpublikum. 150 Teilnehmende aus 22 Ländern waren für die Veranstaltung registriert, deren Vor-Ort-Programm coronabedingt in einem etwas kleineren Rahmen als üblich stattfand. 110 Teilnehmende konnten in Stuttgart dabei sein, weitere 40 Teilnehmende waren für das Online-Programm akkreditiert. Vom 4. – 6. Mai fanden im Landesmuseum Württemberg fast 700 vorab geplante Meetings zwischen Produzent*innen und potenziellen Finanzierungs- und Produktionspartnern statt. Vertreter*innen der wichtigsten deutschen und europäischen TV-Sender wie ZDF, KiKA, WDR, SWR, Super RTL, BBC, RAI, DR, Canal+, France Télévisions und große internationale Konzerne wie Disney und WarnerMedia, Wildbrain, aber auch Weltvertriebe wie ZDF Studios, Sola Media, Global Screen, Jetpack, Zodiak und viele andere suchten bei den APDs nach neuen Stoffen und Talenten und gaben den Produzent*innen Feedback zu ihren neu entwickelten Projekten.

Ich präsentiere zum ersten Mal ein Projekt bei den APDs und mein erster Eindruck ist sehr positiv. Die Meetings sind im Voraus gebucht und wir treffen all die interessanten Sender, profitieren aber auch sehr von dem Netzwerk hier, das ist fantastisch. Die Leute sind sehr offen und es ist sehr einfach, mit allen ins Gespräch zu kommen.“ Marike Muselaers, Lunanime, Belgien

„Wir haben in den letzten zwei Jahren alle gelernt online zu arbeiten. Aber es ist natürlich ein Peoples Business und es ist so viel angenehmer, die Leute hier in Stuttgart vor Ort zu treffen und die Tonalität in den Diskussionen zu haben, die man bei Online-Meetings verliert. Ich bin sehr froh, wieder hier zu sein.“ Sebastian Debertin, KiKA, Deutschland

Es ist wunderbar, wieder Menschen zu treffen, fast schon rührend. Man spricht schon seit Jahren mit Bildschirmen. Und hier spürt man, ob eine Verbindung zum Projekt entsteht und bekommt sofort echtes menschliches Feedback. Das Besondere hier ist, dass drei Veranstaltungen parallel stattfinden: Das ITFS, die FMX und die APDs. Es sind viele Leute in der Stadt, ein lebendiges Umfeld. Und bei den APDs kann man in einer entspannten und konzentrierten Atmosphäre mit den Leuten reden.“ Kristine Knudsen, Den siste skilling, Norwegen

„Das ist eine unglaubliche Chance. Ich hatte bereits so viel Feedback und professionelle Kontakte. Das ist wahnsinnig hilfreich und sehr aufregend.“ Emile Gignoux, Talent-Programm, Dänemark

Wir sind sehr froh, dass wir der Branche endlich wieder eine Plattform für persönliche Treffen und Austausch bieten konnten. Man hat gespürt, wie sehr das gefehlt hat und wie wertvoll das ist.“ Marlene Wagener, Leitung Animation Production Days

Es freut uns sehr, dass bei den Animation Production Days zunehmend Animationsprojekte für ein erwachsenes Publikum verhandelt werden. Die allgemeinen Entwicklungen und Serienprojekte wie ‘Undone‘ auf Amazon Video oder ‘The House‘ auf Netflix zeigen, dass es für hochwertige Trickfilme für erwachsene Cineasten und Animationsfans auch einen Markt gibt!“ Prof. Ulrich Wegenast, Künstlerischer Geschäftsführer des ITFS und Dieter Krauß, Kaufmännischer Geschäftsführer des ITFS

 

Die Animation Production Days haben 2022 mit ihrem hybriden Konzept ein optimales Angebot für die aktuelle Zeit geschaffen – und das erfolgreich. Wir gratulieren herzlich zur Umsetzung und zum Erfolg!“ Mario Müller, FMX Project Manager

Konferenz & Networking

Teil des Programms war auch in diesem Jahr die APDs Konferenz, die am 4. Mai in der Rotunde der Stuttgarter L-Bank stattfand und für alle Online-Teilnehmenden live gestreamt wurde. Themen waren neue Finanzierungs- und Vertriebsstrategien für europäische Animationsfilme, das Potenzial neuer Technologien für die Animationsproduktion und die Verbesserung der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit der Branche. Auch über inhaltliche Trends und strukturelle Veränderungen wurde diskutiert. In den ergänzenden Networking-Veranstaltungen wurden diese Diskussionen individuell fortgeführt.

Preisverleihung Trickstar Professional Awards

Im Anschluss an die Konferenz fand die Trickstar Professional Awards Gala des Trickfilm-Festivals statt. Im Rahmen dieser Gala verleiht das ITFS businessrelevante Preise wie beispielsweise den Deutschen Animationsdrehbuchpreis. Dieses Jahr wurden gleich zwei Drehbuchpreise vergeben: Der Preis für das beste Drehbuch ging an „Dino Mite / Minus Drei und die verlorene Stadt“ (Autoren: Armin Prediger, Andreas Völlinger, Produktion: Holger Weiss und Dominique Schuchmann, M.A.R.K.13 – COM, Stuttgart, Björn Magsig und Sandra Schießl, TRIKK 17, Hamburg). Den Preis für das Drehbuch mit dem größten internationalen Marktpotential gewann „Little Miss Santa“ (Autorin: Jasmina Kallay, Produktion: Lilian Klages, Dreamin‘ Dolphin Film, München). Der Animated Games Award Germany ging an „Minute of Islands“ (Developer: Studio Fizbin, Ludwigsburg/Berlin, Publisher: Mixtvision Mediengesellschaft, München), eine Special Mention erhielt “Lacuna” (Entwickler: DigiTales Interactive, Publisher: Assemble Entertainment). Den Trickstar Business Award hat das Business Modell Yullbe GO (Mack NeXT, Rust) gewonnen.

Im Rahmen der Kooperation mit CARTOON, European Association of Animation, haben auch in diesem Jahr wieder zwei deutsche Produzent*innen die Chance ihr Serienprojekt im September auf dem CARTOON Forum in Toulouse zu pitchen. Auf die ersten beiden Listenplätze wurden die Projekte “Tiger & Bear” (Wolkenlenker) und “Dino Fino“ (German Film Partners) gewählt.

Eine Übersicht über alle ausgewählten Projekte findet sich auf der APDs Website: www.animationproductiondays.de/projekte-2022

Eine Übersicht der teilnehmenden Firmen findet sich hier:

www.animationproductiondays.de/teilnehmende-2022

 

 

Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) und der FMX Film & Media Exchange. Alle drei Veranstaltungen finden zeitgleich statt. Gemeinsame Veranstalter der APDs sind die Film- und Medienfestival gGmbH und die Filmakademie Baden-Württemberg GmbH. Förderpartner der APDs sind das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die MFG Filmförderung Baden-Württemberg, die Filmförderungsanstalt (FFA) und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS).

 

Pressekontakt:

Animation Production Days
Marlene Wagener: marlene.wagener@animationproductiondays.de, +49 (0) 30-911 47499

Film- und Medienfestival gGmbH
Nora Hieronymus: hieronymus@festival-gmbh.de, +49 (0) 711-925 46-102

PRESS CONTACT

Marlene Wagener