Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer Website-Besucher ist für uns ein zentrales Anliegen. Daher nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.

Die nachfolgenden Bestimmungen informieren Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch und der Nutzung des Serviceangebotes auf unserer Website.

Diese Datenschutzerklärung kann ausgedruckt und gespeichert werden.

1. Verantwortlicher/ Datenschutzbeauftragter

1.1. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenerhebung, Datenverarbeitung sowie Datennutzung ist der Betreiber der Website www.animationproductiondays.de:

Film- und Medienfestival gGmbH

Stephanstr. 33

D-70173 Stuttgart

Tel: +49-(0)711-92546-0

Fax: +49-(0)711-92546-150

E-Mail: kontakt@festival-gmbh.de

1.2. Datenschutzbeauftragter

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten lauten:

Thomas Lang
Oberer Kirchhaldenweg 9 b
70195 Stuttgart
datenschutz@festival-gmbh.de

2. Grundprinzipien

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DS-GVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes (im Folgenden „BDSG“) sowie gemäß den nachfolgenden Bestimmungen.

3. Begrifflichkeiten

3.1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine identifizierbare oder identifizierte natürliche Person. Hierzu zählen z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Nutzername, Passwort, oder die Information, welche Websites von einem Besucher angesehen wurden.

3.2. Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen oder seinem Auftragsverarbeiter verarbeitet werden.

3.3. Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Hierzu zählen das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3.4. Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

3.5. Verantwortlicher

Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

3.6. Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

3.7. Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.

3.8. Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

3.9. Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

4. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei dem Besuch unserer Website

4.1. Log-Dateien

Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden bestimmte Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs auf unsere Website
  • URL der verweisenden Website
  • abgerufene Datei
  • Menge der gesendeten Daten
  • Browsertyp und -version
  • Ihr Betriebssystem
  • Ihre IP-Adresse

Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten geschieht zu dem Zwecke, Ihnen die Nutzung unserer Website zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), Systemsicherheit zu gewährleisten, die Netzinfrastruktur technisch zu verwalten, Informationen an Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs oder Missbrauchs zur Verfügung zu stellen und unser Angebot zu optimieren.

Die Daten bleiben 7 Tage gespeichert. Danach werden sie – vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher oder behördlicher Aufbewahrungspflichten – gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Speicherung und Nutzung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse, Ihnen die Informationen auf unserer Website unbeeinträchtigt zur Verfügung stellen zu können und die erforderliche Sicherheit zu gewährleisten (Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. f DS-GVO).

4.2. Allgemeine Kontaktaufnahme

Falls Sie uns per E-Mail, postalisch oder telefonisch kontaktieren, um allgemeine Informationen zu erhalten, erheben, speichern und verarbeiten wir je nach dem von Ihnen gewählten Übertragungsweg Ihre Anrede, Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und Vornamen, Ihre Adresse und den Inhalt Ihrer Nachricht. Falls Sie uns freiwillig mehr Daten angeben, als für den gewählten Übertragungsweg erforderlich sind, speichern und verarbeiten wir auch diese Daten.

Falls Sie uns über unser Kontaktformular kontaktieren, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt der uns übersandten Nachricht. Dies sind Pflichtangaben. Freiwillig können Sie uns zusätzlich Ihren Vor- und Nachnamen angeben.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um Ihre Nachrichten zu beantworten und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Nach Beendigung der Kommunikation mit Ihnen werden diese Daten – vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher oder behördlicher Aufbewahrungspflichten oder der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten auf anderer Rechtsgrundlage – routinemäßig gelöscht. Dies geschieht spätestens, nachdem wir ein Jahr nicht mehr mit Ihnen kommuniziert haben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen zur Beantwortung Ihrer Nachrichten kommunizieren und Ihre Fragen beantworten zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO).

4.3. Übersendung von Informationen (auch werblicher Art)

Falls Sie uns Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen eines Kontakts mit einem/r unserer Mitarbeiter/innen durch Übergabe Ihrer Visitenkarte oder im Wege einer Anfrage per E-Mail, Post, Telefon etc. mit der Bitte um Information zur Verfügung gestellt haben, speichern wir Ihre Daten und nutzen sie zu dem Zweck, Ihnen zukünftig Informationen über uns, unsere Aktivitäten und Veranstaltungen zukommen zu lassen. Eine Übersendung von Informationen per E-Mail erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, nachdem wir Ihre E-Mail-Adresse verifiziert haben (Double Opt-in). Falls Sie uns nicht selbst zuvor per E-Mail kontaktiert haben, fordern wir Sie auf, Ihre Einwilligung zur Übersendung werblicher Informationen entweder per Anklicken eines von uns übermittelten Links oder per Rücksendung einer E-Mail zu bestätigen. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden durch Zusendung einer E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“ an folgende Adresse datenschutz@festival-gmbh.de. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung fallen keine anderen Kosten als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen zukünftig zu kommunizieren bzw. Ihnen auf Ihren Wunsch hin zukünftig Informationen, auch werblicher Art, über uns, unsere Aktivitäten und Veranstaltungen zuzusenden (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Im Falle der Zusendung von Informationen werblicher Art per E-Mail ist Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO.

Sofern wir Ihre Daten im Rahmen einer vertraglichen Beziehung mit Ihnen erhalten haben, z.B. indem Sie sich zu einer unserer Veranstaltungen angemeldet oder Werke zur Prämierung eingereicht haben, verarbeiten wir Ihre insoweit übermittelten personenbezogenen Daten zum einen zum Zwecke der Durchführung des mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisses oder zu dessen Anbahnung. Außerdem übersenden wir Ihnen auch zukünftig Informationen über uns, unsere Aktivitäten und Veranstaltungen, auch werblicher Art.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist zum einen die Durchführung oder Anbahnung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO, zum anderen unser berechtigtes Interesse, Ihnen Direktwerbung zukommen zu lassen und Sie über unsere Aktivitäten zu informieren (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO).

Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung können Sie jederzeit widersprechen. Hierfür senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“ an datenschutz@festival-gmbh.de. Wir werden dann Ihre Daten zu diesen Zwecken nicht mehr verwenden.

4.4. Newsletter

Auf unserer Website präsentieren wir Ihnen interessante Informationen über unser Unternehmen, unsere Veranstaltungen, unsere Aktivitäten, Produkte und Aktionen. Sie haben die Möglichkeit, sich für unseren kostenlosen Newsletter anzumelden, um diese Informationen unmittelbar per E-Mail zu erhalten.

Zum Zwecke Ihrer Anmeldung benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse. Freiwillig können Sie uns zusätzlich Ihren Vor- und Nachnamen angeben. Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um Ihnen den Newsletter bereit stellen zu können und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen. Für Ihre Anmeldung nutzen wir das sogenannte „Double-Opt-In-Verfahren“:

Nach Absenden des Anmeldeformulars erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail, um Ihre E-Mail-Adresse zu verifizieren. Die Anmeldung wird erst dann wirksam, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail geklickt haben. Falls Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, haben Sie hierfür folgende Einwilligungserklärung abgegeben:

Ich bin damit einverstanden, von der Film- und Medienfestival gGmbH Informationen und Werbung in Form von Newslettern zu erhalten.

Wir verwenden Ihre im Rahmen der Newsletter-Bestellung mitgeteilte E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des Newsletters.

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Sie können hierfür den Link zur Abbestellung am Ende jeder E-Mail oder die Abmeldefunktion über unsere Website nutzen. Ferner nehmen wir auch Abmeldungen per E-Mail oder Telefon an die oben angegebenen Kontaktdaten entgegen. Ihre E-Mail-Adresse wird dann umgehend aus dem Verteilersystem gelöscht, es sei denn es bestünde eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung fallen keine anderen Kosten als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten für den Newsletter-Versand ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Für die Bereitstellung der Newsletterfunktion nutzen wir Mailchimp, einen Newsletterservice der Rocket Science Group LLC mit Sitz in 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, Georgia 30308, USA.

Wir weisen darauf hin, dass Rocket Science Group LLC sowohl die Anforderungen des sogenannten Privacy Shields EU-USA als auch Schweiz-USA erfüllt. Ausführliche Informationen zum Datenschutz von Rocket Science Group LLC („Privacy Policy“) finden Sie auf der Website von Mailchimp: https://mailchimp.com/legal/privacy/#3._Privacy_for_Contacts. Mailchimp wird für uns als Auftragsdatenverarbeiter tätig (siehe Ziffer 5).

4.5. Registrierung und Projekteinreichung
4.5.1. Allgemeines

Die Animation Production Days dienen dazu den Kontakt zwischen Kreativen und Investoren herzustellen.

Im Rahmen der Animation Production Days können Sie entweder Ihr Animationsprojekt einreichen oder sich eingereichte Projekte als potentieller Investor vorstellen lassen. Damit wir den Zweck Ihrer Teilnahme an den Animation Production Days erfassen und einen darauf abgestimmten Terminplan erstellen können, ist es notwendig, dass Sie sich auf unserer Website registrieren. Wir erheben, speichern und verarbeiten dabei den Zweck Ihrer Registrierung (Projekteinreichung, Co-Produzent eines bereits eingereichten Projekts, Produzent, Studio oder Serviceproduzent ohne eingereichtes Projekt, Teilnahme am APD Talent Programm oder Investor), den Namen des Unternehmens, für das Sie am APD teilnehmen, die Website, Adresse (Straße, Postleitzahl, Stadt, Land), das Profil und den Haupttätigkeitsbereich des Unternehmens für das Sie teilnehmen. Wir erheben, speichern und verarbeiten auch Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Unternehmensprofil, Ihre Berufsbezeichnung, Ihre Expertise und Ihr konkretes Gesuch.

Freiwillig können Sie uns Ihren akademischen Titel mitteilen und eine zusätzliche Nachricht verfassen. Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um Ihre Registrierung vorzunehmen und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen für Ihre Teilnahme an den Animation Production Days und/oder die Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertragsverhältnisses als Teilnehmer der Animation Production Days (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO). Außerdem stützen wir uns auf die Wahrnehmung unseres berechtigten Interesses, Ihnen passende Producer oder Investoren vorzustellen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).

4.5.2. Weitergabe und Veröffentlichung

Sinn und Zweck der Animation Production Days ist es, den Kontakt zwischen Produzenten und Investoren herzustellen. Um den Zweck der Animation Production Days erfüllen zu können, ist die Weitergabe Ihrer Daten an die weiteren Teilnehmer der Animation Production Days erforderlich.

Daher geben wir  einen Teil Ihrer Daten (Name des Projekts und des Unternehmens für das Sie teilnehmen) an die weiteren Teilnehmer weiter und veröffentlichen den Namen des Unternehmens, für das Sie am APDs teilnehmen, Ihren Vor und Nachnamen, Ihre Berufsbezeichnung, das Land aus dem Sie teilnehmen und den Namen und ein Vorschaubild Ihres Projekts auf unserer Website.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO) sowie unser berechtigtes Interesse den Zweck der APDs zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).

4.5.2. Foto APDs Katalog

Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, ein Foto von Ihnen für den APDs Katalog hochzuladen.

Ich willige ein, dass zu diesem Zweck ein Porträtfoto von mir in den gedruckten und digitalen Katalog aufgenommen werden darf. Soweit sich aus meinem Foto Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion oder Gesundheit ergeben (z. B. Hautfarbe, Kopfbedeckung, Brille), bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.Diese Einwilligungserklärung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, indem Sie uns eine E-Mail an datenschutz@festival-gmbh.de übersenden.

Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen, wird der gedruckte Katalog bis zu zwei Monate unverändert verwendet. Spätestens zwei Monate nach Widerruf Ihrer Einwilligung wird Ihr Foto unkenntlich gemacht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).

4.5.3. Projekteinreichung und Talent Programm

Sofern Sie ein Projekt einreichen oder am APD Talentprogramm teilnehmen wollen erheben, speichern und verarbeiten wir zusätzlich detaillierte Informationen über das eingereichte Projekt (u.a. Titel, Finanzierungsinformationen, Genre etc.). Wir erheben, speichern und verarbeiten auch die Namen der von Ihnen angegebenen mitwirkenden Personen (Regisseur, Drehbuchautor, Storyboarder, Animationsleiter). Sie stehen dafür ein, dass die Namen der am Projekt beteiligten Urheber korrekt sind und diese einer Benennung nicht widersprochen haben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

4.6. Online Meeting Scheduler

Im Rahmen des stattfindenden Finanzierungsmarkts haben Sie als Teilnehmer die Möglichkeit mit einem anderen Teilnehmer ein Treffen zu organisieren.

Damit Sie einen Termin mit einem anderen Teilnehmer vereinbaren können, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den Zweck Ihrer Teilnahme an den Animation Production Days (Studio/Produzent oder Investor), Ihre zeitliche Verfügbarkeit und Ihre präferierten Partner für ein Treffen. Diese Informationen leiten wir an die betroffenen Teilnehmer, mit denen Sie ein Treffen wünschen, weiter, um Ihnen die Möglichkeit eines Treffens zu erleichtern.

Freiwillig können Sie uns Ihre bevorzugte Mahlzeitvariante mitteilen (vegetarisch, vegan) oder weitere Kommentare oder Anmerkungen für uns hinterlassen. Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um Ihnen den Online Meeting Scheduler anzubieten und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Wahrnehmung unseres berechtigten Interesses, Ihnen passende Producer oder Investoren vorzustellen (Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. f DS-GVO).

4.7. Cookies und Marketing-Tools

4.7.1. Cookies

Wir verwenden sogenannte Cookies. Cookies sind alphanumerische Identifizierungszeichen (kleine Textdateien), die entweder kurzzeitig in Ihrem Arbeitsspeicher abgelegt und wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen („Session Cookies“) oder für einen längeren Zeitraum oder unbegrenzt in Ihrem Speichermedium abgelegt werden („permanente Cookies“). Sie lassen sich in die folgenden Kategorien unterteilen:

4.7.1.1. Notwendige Cookies

Wir verwenden technisch zwingend notwendige Cookies zum Erhalt der Verbindung während des Besuchs unserer Website, zur Gewährleistung der Sicherheit der Kommunikation und zum Schutz unserer Systeme gegen Angriffe. Ohne diese Cookies ist eine Bereitstellung der Website nicht möglich. Die Website kann ohne diese Cookies nicht sicher funktionieren.

Wir nutzen folgende notwendigen Cookies:

NameAnbieter des CookiesCookieBeschreibungSpeicherdauer
APDanimationproductiondays.de_current_languageBehält eingestellte Sprache beiPermanent

24 Stunden

 

APDanimationproductiondays.denm_transient_idVergibt eindeutige ID an jeden Websitebesucher. Bei einem erneuten Besuch der Website wird eine neue ID vergeben.Session

 

Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Cookies ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO, Ihnen die sichere und störungsfreie Nutzung der Funktionalitäten unserer Website zu ermöglichen.

4.7.1.2. Deaktivierung von Cookie-Einstellungen

Sie können die Nutzung von Cookies in unseren Cookie-Einstellungen [https://www.animationproductiondays.de/] ablehnen oder ihr zustimmen. Alternativ können Sie über Ihre Browsereinstellungen Cookies generell ablehnen, von Ihrem Rechner löschen, blockieren oder die Funktion aktivieren, dass Sie stets vor Setzen eines Cookies angefragt werden. Das Akzeptieren von Cookies ist nicht erforderlich, um unsere Website zu besuchen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Nutzung des Angebotes auf unserer Website, insbesondere der Komfort der Nutzung eingeschränkt sein kann, wenn Sie Cookies deaktiviert haben.

Nachfolgend zeigen wir beispielhaft, wie Sie Cookies deaktivieren können:

Beispiel im Browser Internet Explorer:

  1. Öffnen Sie den Internet Explorer.
  2. Wählen Sie im Menü „Extras“ den Punkt „Internet Optionen“.
  3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“.
  4. Nun können Sie einstellen, ob Cookies angenommen, selektiert oder abgelehnt werden sollen.
  5. Mit „OK“ bestätigen Sie Ihre Einstellung.

Beispiel im Browser Firefox:

  1. Öffnen Sie den Firefox Browser.
  2. Wählen Sie im Menü „Extras“ den Punkt „Einstellungen“.
  3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“.
  4. Wählen Sie in dem Drop-Down Menü den Eintrag „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“ aus.
  5. Nun können Sie einstellen, ob Cookies akzeptiert werden sollen, wie lange Sie diese Cookies behalten wollen und können als Ausnahmen hinzufügen, welchen Websites Sie immer bzw. niemals erlauben möchten, Cookies zu benutzen.
  6. Mit „OK“ bestätigen Sie Ihre Einstellung.

Beispiel im Browser Safari:

  1. Öffnen Sie den Browser Safari.
  2. Wählen Sie in der Funktionsleiste „Einstellungen“ (Piktogramm: graues Zahnrad in der oberen rechten Ecke) und klicken Sie auf „Privatsphäre“.
  3. Unter „Cookies akzeptieren“ können Sie festlegen, ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll. Für weitere Informationen klicken Sie auf „Hilfe“ (?).
  4. Wenn Sie weitere Informationen über Cookies erhalten möchten, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, dann klicken Sie auf „Cookies anzeigen“.

Beispiel im Browser Google Chrome:

  1. Öffnen Sie Google Chrome.
  2. Klicken Sie auf “Einstellungen”.
  3. Klicken Sie auf “Erweiterte Einstellungen anzeigen”.
  4. Wählen Sie im Abschnitt “Datenschutz” die Schaltfläche “Inhaltseinstellungen”.
  5. Unter “Cookies” können Sie festlegen, wie Cookies verwendet werden, wenn Sie mit Chrome surfen.

Andere Browser:

Informationen zu Cookie-Einstellungen bei der Nutzung anderer Browser finden Sie über die Schaltfläche „Hilfe“ im jeweiligen Browser.

4.8. Einbindung von Youtube Videos

Wir binden Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ein. Hinweise zur Verwendung der Daten durch Google bei der Ansicht von Videos, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google:

https://www.google.com/policies/privacy/ und den Nutzungs­bedingungen von Youtube: https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de.

Bei Ansicht eines YouTube Videos werden üblicherweise mittels Cookies personenbezogene Daten an YouTube und den Tracking Dienst DoubleClick von Google übertragen, um das Nutzerverhalten analysieren zu können. In diesem Falle werden bereits bei jedem Websiteaufruf Cookies gesetzt und bewirken, dass es Google prinzipiell möglich ist, sämtliche Seiten, die Sie als Nutzer besucht haben, zusammenzutragen, um dadurch ein Profil zu erstellen. Es ist daher auch nicht ausgeschlossen, dass diese bei dem jeweiligen Netzwerk gespeicherten Daten einer Person zugeordnet werden.

Es ist möglich, dass über die YouTube Videos eine Übertragung Ihrer Daten an Server in Drittstaaten, z.B. in die USA erfolgen könnte. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Wir weisen darauf hin, dass Google LLC sowohl die Anforderungen des sogenannten Privacy Shields EU-USA als auch Schweiz-USA erfüllt. Dies sind Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union bzw. der Schweiz, die absichern, dass das in der Europäischen Union vorgeschriebene Datenschutzniveau auch von den einschlägigen in den USA ansässigen zertifizierten Unternehmen eingehalten wird. Nähere Erläuterungen finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/. Eine Liste der zertifizierten Unternehmen können Sie hier einsehen: www.privacyshield.gov/list. Wir weisen jedoch auf folgenden Tatbestand hin: Selbst wenn Unternehmen in den USA sich dem EU-US-Privacy-Shield (siehe Liste der Unternehmen unter www.privacyshield.gov/list) oder den EU-Standardvertragsklauseln unterworfen haben sollten und sie sich damit verpflichtet haben, die in dem Vertrag festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, ist die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA, dennoch mit datenschutzrechtlichen Risiken verbunden.

Diese Nutzung Ihrer Daten durch Google setzt Ihre Einwilligung voraus. Diese erklären Sie im Rahmen des Cookie-Consent oder im Einzelfall durch Akzeptieren der Datenverarbeitung durch Google im Wege eines Klicks auf der Videooberfläche.

Mittels unserer Software-Lösung erfolgt eine Übertragung der Daten an Google erst, wenn Sie nur die Youtube- oder alle Social Media Cookies zulassen. Vorher kann Google keine Daten von Ihnen erfassen. Auf diese Weise können Sie unser Angebot nutzen, ohne Ihre Daten Google zur Verfügung zu stellen.

Ihre Einwilligung ist freiwillig, denn Sie können bereits in den Cookie-Einstellungen [https://www.animationproductiondays.de/] auswählen, ob Sie mit dem Setzen der Cookies von Youtube einverstanden sind oder nicht. Es steht Ihnen frei, das Setzen von Youtube-Cookies nicht zuzulassen. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in dem Fall Inhalte von Youtube auf unserer Website nicht angezeigt werden können.

Sie können Ihre Einwilligung stets widerrufen. Um eine Datenübertragung an Google zu verhindern, ohne dass Sie das Video aktivieren, können Sie das Setzen von Youtube-Cookies in den Cookie-Einstellungen [https://www.animationproductiondays.de/] jederzeit sperren. Dieses bewirkt, dass keine Daten an Google weitergeleitet werden, Ihnen aber auch kein Video angezeigt werden kann. Sie können sich das Video trotzdem anschauen, wenn Sie die Datenübertragung an Youtube akzeptieren, indem Sie auf den Link auf der gesperrten Videooberfläche klicken.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs.1 S.1 lit. a DS-GVO).

4.9. Google Maps

Wir verwenden auf unserer Website das Angebot von „Google Maps“, einem Online-Kartendienst der Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland (“Google”).

Google Maps ermöglicht es uns, Ihnen über eine interaktive Karte auf der Website unseren Standort anzuzeigen und die Anfahrt zu uns darzustellen.

In der Regel werden bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google übertragen und dort gespeichert. Hierbei kann es auch zu einer Übermittlung an die Server der Google LLC. in den USA kommen. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie über ein Nutzerkonto bei Google eingeloggt sind oder nicht.

Ohne Ihre Einwilligung werden keine Daten an Google Maps übertragen. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Sofern Sie uns keine Einwilligung zur Einbindung von Google Maps erteilen, verwenden wir eine spezielle Software-Lösung, die die Übermittlung von Daten an Google verhindert. Diese bewirkt, dass Sie bei Anklicken der Google Maps Karte zunächst auf einen Link geleitet werden und erst bei Anklicken dieses Links nach Erhalt eines Datenschutzhinweises eine Übertragung der Informationen an Google erfolgt. Bitte klicken Sie die Karte nur an, wenn Sie mit der nachfolgend beschriebenen Übertragung Ihrer Daten an Google und der Nutzung Ihrer Daten durch Google einverstanden sind. Wenn Sie den Link nicht betätigen, erfolgt keine Übertragung Ihrer Daten an Google.

Zur Standortbestimmung verwendet Google:

  • GPS
  • Ihre IP-Adresse
  • Sensordaten des von Ihnen genutzten Geräts
  • Informationen über Objekte in der Nähe Ihres Geräts, wie etwa WLAN-Zugriffspunkte, Funkmasten und bluetoothfähige Geräte

Die von Google erhobenen Typen von Standortdaten hängen von Ihren konkreten Geräte- und Kontoeinstellungen ab. So können Sie zum Beispiel über die App „Einstellungen“ Standortdaten auf Ihrem Gerät aktivieren oder deaktivieren.

Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten, selbst wenn Sie nicht eingeloggt sind, als Nutzungsprofile und wertet diese insbesondere zu Zwecken der (personalisierten) Werbung und der Marktforschung aus. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich für dessen Ausübung an Google wenden müssen.

Wir weisen darauf hin, dass Google LLC sowohl die Anforderungen des sogenannten Privacy Shields EU-USA als auch Schweiz-USA erfüllt. Dies sind Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union bzw. der Schweiz, die absichern, dass das in der Europäischen Union vorgeschriebene Datenschutzniveau auch von den einschlägigen in den USA ansässigen zertifizierten Unternehmen eingehalten wird. Nähere Erläuterungen finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/. Eine Liste der zertifizierten Unternehmen können Sie hier einsehen: www.privacyshield.gov/list. Wir weisen jedoch darauf hin, dass selbst wenn Unternehmen in den USA sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen haben sollten und sie sich damit verpflichtet haben, die in dem Abkommen festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA wegen staatlicher Zugriffsmöglichkeiten, dennoch mit datenschutzrechtlichen Risiken verbunden sein kann. Die ausnahmsweise Übertragung Ihrer Daten an Google erfolgt nur mit Ihrem Einverständnis.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz von Google („Google Privacy Policy“) finden Sie auf der Website von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de , die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht jederzeit die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden. Beispielhaft beschreiben wir nachfolgend die Deaktivierung von JavaScript für die gängigen Browser Internet Explorer Version 9 oder höher, Firefox, Google Chrome und Safari:

Internet Explorer Version 9 oder höher:

  1. Im Browserfenster klicken sie auf „Tools“ und wählen Sie die „Internet Options“ aus.
  2. Wechseln Sie im folgenden Fenster auf den „Security“-Reiter.
  3. Nun im „Security“-Reiter, drücken Sie auf „Custom level…“.
  4. Wenn sich das „Security Settings – Internet Zone“ Dialogfenster öffnet, scrollen Sie bis Sie zur Sektion „Scripting“ gelangen.
  5. Unter „Active Scripting“ wählen Sie den Eintrag „Enable“.
  6. Nun erscheint ein „Warning!“-Fenster welches Sie fragt „Are you sure you want to change the settings for this zone?“ – wählen Sie „Yes“.
  7. Wieder zurück in den „Internet Options“, klicken Sie auf OK um die Einstellungen zu speichern und das Fenster zu schließen.
  8. Klicken Sie auf den „Refresh“ Knopf in Ihrem Browser um die Seite neu zu laden.

Firefox:

  1. Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf die Schaltfläche Firefox (unter Windows XP stattdessen auf das Menü Extras) und wählen Sie Einstellungen.
  2. Gehen Sie zum Abschnitt Inhalt.
  3. Entfernen Sie das Häkchen bei JavaScript aktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK, um das Einstellungen-Fenster zu schließen.

Google Chrome:

  1. Klicken Sie in der Browser-Toolbar auf das Schraubenschlüssel-Symbol.
  2. Wählen Sie Optionen aus.
  3. Klicken Sie auf Details.
  4. Klicken Sie im Abschnitt „Datenschutz“ auf Inhaltseinstellungen.
  5. Deaktivieren Sie im Bereich „JavaScript“ die Option Ausführung von JavaScript für alle Websites zulassen.

Safari:

  1. Im Webbrowsermenü, drücken Sie auf „Edit“ und wählen Sie „Einstellungen“.
  2. Im darauffolgenden Einstellungsfenster, wählen Sie den Reiter „Sicherheit“.
  3. Nun erscheint im auswählen Reiter die Sektion „Web Inhalt“. Markieren Sie hier „JavaScript aktivieren“.
  4. Häkchen entfernen.

Weitere Hinweise zur Einschränkung der Datennutzung durch Google Maps z.B. zur Deaktivierung und Aktivierung des Standortverlaufs für bestimmte Geräte oder zur Deaktivierung oder Aktivierung für bestimmte Apps erhalten Sie hier: https://support.google.com/accounts/topic/7189122?hl=de&ref_topic=3382254.

Wir verwenden Google Maps, um Ihnen interaktive Karten von Google Maps anzeigen zu können und Ihnen auf diese Weise eine bessere räumliche Orientierung über unseren Standort und den Weg zu uns zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

4.10. Cloudflare

Um für Sie eine besonders ansprechende Website zu gestalten und dabei die Ladedauer der Website zu minimieren, nutzen wir Content Delivery Networks. Dabei werden Inhalte unserer Website wie zum Beispiel Schriftarten oder Bilder auf externen Servern von Dritten bereitgestellt. Wir verwenden Inhalte des Anbieters „Cloudflare“.

Wir nutzen Animation Bibliotheken von Cloudflare, einem Content Delivery Network der Cloudflare, Inc., 101 Townsend St, San Francisco, CA 94107, USA.

Wenn Sie unsere Website besuchen, erhebt Cloudflare Ihre IP-Adresse, Ihre Systemkonfigurationen und andere Informationen über den Traffic von und zu Kundenwebsites von Cloudflare.

Wir weisen darauf hin, dass Cloudflare sowohl die Anforderungen des sogenannten Privacy Shields EU-USA als auch Schweiz-USA erfüllt. Dies sind Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union bzw. der Schweiz, die absichern, dass das in der Europäischen Union vorgeschriebene Datenschutzniveau auch von den einschlägigen in den USA ansässigen zertifizierten Unternehmen eingehalten wird. Nähere Erläuterungen finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/. Eine Liste der zertifizierten Unternehmen können Sie hier einsehen: www.privacyshield.gov/list. Wir weisen jedoch darauf hin, dass selbst wenn Unternehmen in den USA sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen haben sollten und sie sich damit verpflichtet haben, die in dem Abkommen festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA wegen staatlicher Zugriffsmöglichkeiten, dennoch mit datenschutzrechtlichen Risiken verbunden sein kann.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz von Cloudflare finden Sie auf der Website von Cloudflare: https://www.cloudflare.com/de-de/privacypolicy/.

Rechtsgrundlage für die Nutzung dieses Content Delivery Networks ist unser berechtigtes Interesse Ihnen eine schnell ladende und ansprechende Website bereitzustellen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSG-VO).

4.11. Bewerbungen

Falls Sie uns per Post, per E-Mail oder per Telefax Ihre Bewerbung zusenden, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten, die Sie uns konkret zur Verfügung gestellt haben, z.B. Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Telefaxnummer und Ihre E-Mail-Adresse, um sie zur Kommunikation mit Ihnen im Laufe des Bewerbungsverfahrens zu nutzen. Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen sowie weitere von Ihnen im Laufe des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellte Unterlagen und unsere Aufzeichnungen werden ebenfalls vertraulich und zugriffsgesichert gespeichert. Papierunterlagen werden zugangs- und zugriffssicher gelagert. Wir verarbeiten Ihre Bewerbungsunterlagen, um Ihre fachliche Eignung, Qualifikation und Befähigung für die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, beurteilen zu können und Grundlagen für unsere Auswahlentscheidung zu haben.

Sollten Ihre Bewerbungsunterlagen besondere Kategorien personenbezogener Daten wie z.B. Angaben zu Ihrer Gesundheit, zu Ihrer religiösen Überzeugung oder ethnischen Herkunft enthalten, stützen wir deren Bearbeitung auf unsere gesetzlichen Pflichten als Arbeitgeber und den damit verbundenen Schutz Ihrer Grundrechte und damit zusätzlich auf Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Angaben auch auf Basis von Art. 9 Abs. 2 lit. h DS-GVO, um die Arbeitsfähigkeit potentieller Arbeitnehmer beurteilen zu können und gegebenenfalls arbeitsmedizinische oder Gesundheitsvorsorgemaßnahmen ergreifen zu können.

Bei erfolgreichem Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre Unterlagen und Daten im Rahmen des Anstellungsverhältnisses nutzen und verarbeiten. Hierzu erhalten Sie gesonderte Informationen. Ansonsten endet das Bewerbungsverfahren mit dem Versand einer an Sie adressierten Absage.

Spätestens vier Monate nach Versendung unseres ablehnenden Bescheids werden Ihre Daten gelöscht und die in Papierform vorhandenen Kopien fachgerecht vernichtet und entsorgt oder an Sie zurückgesandt, soweit eine längere Speicherung nicht zur Verteidigung gegen Rechtsansprüche oder zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist. Selbstverständlich werden wir ebenso verfahren, wenn Sie uns informieren, dass Sie von Ihrer Bewerbung Abstand nehmen möchten.

Wenn Sie nach Ablehnung Ihrer Bewerbung wünschen, dass wir Sie bei einem nachfolgenden Auswahlverfahren einbeziehen, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen, wenn Sie uns eine schriftliche Einwilligungserklärung erteilt haben. Diese holen wir gegebenenfalls gesondert von Ihnen ein. Rechtsgrundlage für diese fortdauernde Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Diese Daten werden routinemäßig nach zwei Jahren oder im Falle des jederzeit möglichen Widerrufs Ihrer Einwilligungserklärung gelöscht, soweit eine längere Speicherung nicht zur Verteidigung gegen Rechtsansprüche oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.

Rechtsgrundlagen der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens sind grundsätzlich deren Erforderlichkeit für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO; § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG) und unser berechtigtes Interesse an deren Nutzung zum Zwecke des geordneten Ablaufs des Bewerbungsverfahrens (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO) Im Falle besonderer Kategorien personenbezogener Daten sind Rechtsgrundlagen Art. 9 Abs. 2 lit. b und h DS-GVO (s.o.).

4.12. Kinder und Jugendliche

Unsere Websites sind nicht für Kinder und Jugendliche konzipiert, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Wir erheben daher wissentlich und willentlich keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen. Wenn Sie jünger als 16 Jahre sind, geben Sie bitte keine Daten über diese Website ein. Wenn wir Kenntnis davon erlangen, dass wir personenbezogene Daten von Kindern und Jugendlichen erhalten haben, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden wir diese vorbehaltlich etwaiger Aufbewahrungspflichten unverzüglich löschen.

5. Auftragsverarbeitung/Weitergabe von Daten

5.1. Auftragsverarbeitung

Unbeschadet sonstiger Bestimmungen behalten wir uns vor, Ihre Daten auf Basis der vorgenannten Rechtsgrundlagen an von uns beauftragte Dritte (Auftragsverarbeiter) zu übermitteln oder offen zu legen (z.B. im Rahmen des IT-Supports, des Hostings, der Aktenvernichtung, des Newsletter-Versandes u.a.). Stets bestehen mit den so beauftragten Dienstleistern Vereinbarungen über die Auftragsverarbeitung. Diese stellen sicher, dass die entsprechend weitergegebenen Daten von unseren Beauftragten lediglich zur Erfüllung der von uns entsprechend vorstehender Zwecksetzung vorgegebenen Aufgaben und unter Einhaltung der erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit und zum Datenschutz verwendet werden.

5.2. Weitergabe von Daten an Dritte

Im Übrigen findet eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrücklich ihre Einwilligung dazu erteilt haben;
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO wegen eines berechtigten Interesses erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihre Interessen Grundrechte oder Grundfreiheiten zum Schutze Ihrer personenbezogenen Daten überwiegen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO);
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht;
  • die Übermittlung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist;
  • die Übermittlung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DS-GVO zum Schutz lebenswichtiger Interessen erforderlich ist oder
  • die Übermittlung zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO erforderlich ist.

6. Verschlüsselung/Datensicherheit

6.1. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich verschlüsselt mittels TLS-Verschlüsselung (sogenannte Transport Layer Security). TLS wird eingesetzt, um den kontinuierlichen Datenstrom im Internet zwischen dem Server und dem Browser eines Nutzers zu verschlüsseln und um auf diese Weise „heimliches Abhören und Auslesen“ – soweit dies technisch möglich ist – zu verhindern. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung unter anderem daran, dass die URL in der Adressleiste Ihres Browsers mit „https://“ gekennzeichnet ist und/oder unten in der Statusleiste Ihres Webbrowsers ein „Schloss-Symbol“ oder „Schlüssel-Symbol“ (Icon) erscheint. Mit einem Klick auf das Icon erhalten Sie je nach dem von Ihnen verwendeten Browser weitergehende Informationen über die Verschlüsslung und das verwendete TLS-Zertifikat.

6.2. Wir weisen darauf hin, dass es nicht möglich ist, die Datensicherheit auf dem Wege der E-Mail-Kommunikation in vollem Umfang zu gewährleisten. Für Übermittlung vertraulicher Informationen könnte der Postweg oder die Zustellung per Boten vorzugswürdig sein.

6.3. Im Übrigen bedienen wir uns aller zumutbaren geeigneten technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert und weiterentwickelt.

7. Löschung der Daten/Einschränkung der Datenverarbeitung

Grundsätzlich werden Ihre Daten gelöscht, falls Ihre Einwilligung weggefallen ist oder sie für den Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr erforderlich sind und keine anderweitige Rechtsgrundlage und auch kein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung und Bearbeitung mehr besteht. Falls diese Daten allerdings wegen bestehender gesetzlicher, behördlicher oder vertraglicher Verpflichtungen (z.B. Gewährleistung, Finanzbuchhaltung) noch gespeichert werden müssen, wird die Datenverarbeitung eingeschränkt, indem diese Daten markiert und gesperrt werden. Im Falle einer Änderung des Zwecks der Datenverarbeitung gegenüber dem ursprünglichen Zweck werden wir Sie diesbezüglich datenschutzkonform informieren und die datenschutzrechtlichen Vorgaben einhalten.

8. Betroffenenrechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Sie haben das Recht Auskunft über die von uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies umfasst insbesondere Auskünfte über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die Dauer der Speicherung, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggfls. aussagekräftigen Informationen zu den Einzelheiten. Sie haben ferner das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten, die Gegenstand unserer Verarbeitung sind.

  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung falscher und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

  • Recht auf Löschung/Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DS-GVO)

Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Soweit der Löschung gesetzliche und behördliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, wird die Verarbeitung der Daten eingeschränkt (s.u.).

  • Recht auf Einschränkung der Bearbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, d.h. die Daten markieren und ihre zukünftige Verarbeitung einschränken (Sperrung).

  • Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu fordern, dass wir die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten an Sie oder an einen von Ihnen benannten Verantwortlichen in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Format übermitteln.

  • Recht auf Widerspruch gegen Direktmarketing (Art. 21 DS-GVO)

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einzulegen („Werbewiderspruch“).

  • Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung bei Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ (Art. 21 DS-GVO)

Sie haben das Recht, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ beruht. Wir werden dann die Verarbeitung der Daten einstellen, es sei denn, wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen.

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.  Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten in der Vergangenheit bis zu dem Widerruf bleibt hiervon unberührt.

  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

Sie können eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie haben die Möglichkeit, sich hierfür an die für Ihren Wohnort oder Ihr Land zuständige Datenschutzbehörde zu wenden oder auch an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.

9. Zuständige Aufsichtsbehörde

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Landesbeauftragte für Datenschutz und

Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Königstraße 10a

70173 Stuttgart

Telefon: 0711/615541-0

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

10. Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 28.11.2019.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter [https://www.animationproductiondays.de/datenschutzbestimmungen/]von Ihnen abgerufen, ausgedruckt und gespeichert werden.

Stand: 28.11.2019